1. Region
  2. Vulkaneifel

Neue Kita feiert Eröffnung

Neue Kita feiert Eröffnung

Die neue Gerolsteiner Kita Kleine Helden ist mit einem Festakt offiziell eröffnet worden. Zu den Gästen zählte Landesminister Roger Lewentz, der das Finanzierungsmodell lobte. Der Neubau sei ein wichtiger Standortfaktor für Gerolstein.

Gerolstein. Ihren Betrieb hat die Kita Kleine Helden schon vor fünf Wochen aufgenommen, am Freitag ist das Haus in der Raderstraße nun offiziell eröffnet worden. Zur Feier mit Einsegnung ist Besuch aus Mainz angereist: Roger Lewentz, Landesminister für Infrastruktur, macht sich selbst ein Bild vom vier Millionen Euro teuren Neubau. Zur Begrüßung wird Lewentz von den Kindern erst einmal passend eingekleidet: Sie überreichen ihm ein lilafarbenes T-Shirt mit der Aufschrift "Kleine Helden", das der Minister gleich anprobiert.
Die "exponierte Lage" der Kita findet Lewentz beneidenswert: "Hier hätte man auch ein tolles Hotel hinbauen können", scherzt er mit Blick auf die beeindruckende Aussicht. Doch auch das Projekt an sich, das in Partnerschaft zwischen Stadt und der Privatwirtschaft (Public Private Partnership) entstanden ist, hat für ihn Vorbildcharakter. Die Stadt Gerolstein ist Eigentümerin des Grundstücks, die Partner Nesseler-Grünzig Bau und die Weisenburger Wohnbau Halle übernehmen Planung, Bau, Finanzierung und Betrieb des Kitagebäudes. Für diese Dienstleistungen zahlt die Stadt jährlich 120 000 Euro an die Investoren. Zugleich zahlt sie das Gebäude ab und übernimmt die Kosten für seine Instandhaltung. Über dieses Finanzierungsmodell spart die Stadt etwa eine Million Euro. "Bei Zeiten knapper Kassen brauchen wir solche Beispiele", betont Lewentz.
Die neue Kita mit 155 Plätzen sei darüber hinaus ein wichtiger Standortfaktor für Gerolstein: "Wenn man junge Leute halten will, braucht man ein gutes Angebot." maf