1. Sport
  2. Sportmix

Luxemburger Bockel gewinnt Regensburger Ironman

Luxemburger Bockel gewinnt Regensburger Ironman

In neuer Bestzeit hat der Hawaii-Vierte Dirk Bockel den Ironman in Regensburg gewonnen. Der 35 Jahre alte Wahl-Luxemburger bewältigte die 3,86 Kilometern Schwimmen, 180,2 Kilometern Radfahren und den abschließenden Marathonlauf über 42,195 Kilometer in 8:11:59 Stunden.

„Jetzt freue ich mich auf eine Massage, ein kühles Weizenbier, und ich werde erstmal ein bisschen Urlaub machen“, sagte der gebürtige Schwabe nach seinem Zieleinlauf. Bei seinem Ironman-Debüt belegte der Rostocker Triathlet Michael Raelert den zweiten Platz. Der zweimalige Weltmeister über die Halbdistanz lief nach 8:18:53 Stunden über die Ziellinie am Regensburger Dultplatz. „Das war die härteste Erfahrung meines Lebens“, sagte der 31-Jährige.

In der Frauen-Konkurrenz setzte sich Heidi Sessner (Assamstadt) in 9:43:52 Stunden durch. Die 34-Jährige kam mit über sechs Minuten Vorsprung auf Nicole Bretting (Pfaffenhofen) ins Ziel. Mehr als 1200 Triathleten waren in der Oberpfälzer Domstadt an den Start gegangen.