Inhaftierte Rechtsextremisten mit guten Kontakten in die Region Trier

Inhaftierte Rechtsextremisten mit guten Kontakten in die Region Trier

Der Trierer NPD-Landesvize Safet Babic räumt enge Kontakte zum Aktionsbüro Mittelrhein ein. Mitglieder des Büros hätten häufig an NPD-Demonstrationen in Trier teilgenommen, sagte Babic.

Die Koblenzer Staatsanwaltschaft stuft das Büro als kriminelle Vereinigung ein. Bei einer Razzia war ein Haus der Vereinigung in Bad Neuenahr- Ahrweiler durchsucht worden; 24 Rechtsextremisten wurden verhaftet. Landesinnenminister Roger Lewentz (SPD) sprach sich erneut für ein NPD-Verbot aus. Kommende Woche soll auf einem Treffen der Länder darüber beraten werden. Auch die Unions-Innenminister sind nun bereit, auf V-Leute in der NPD-Spitze zu verzichten und so den Weg für ein Verbotsverfahren zu ebnen. sey

Mehr von Volksfreund