1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Australischer Organist spielt in der Stiftskirche

Australischer Organist spielt in der Stiftskirche

Kyllburg (red) Der Australier Thomas Heywood wird am Sonntag, 25. Juni, 17 Uhr, in der Stiftskirche Kyllburg ein Orgelkonzert geben. Dort stellt er seine neue CD vor, die er vor einem Jahr dort aufgenommen hat.

Neben klassischen Orgelwerken von Bach, Purcell und englischen Komponisten der Romantik stehen auch Bearbeitungen bekannter Klavier- und Orchesterwerke auf dem Programm, so etwa aus Mussorgskys "Bilder einer Ausstellung", Rachmaninows berühmtes Prelude cis-Moll oder Chopins "Regentropfen-Prelude". Auf seinen Konzerttourneen ist Heywood regelmäßig in den Konzertsälen, Town Halls, Kathedralen und Kirchen der USA und Europas, hier insbesondere Großbritannien und Deutschland, zu hören. Von Dezember 2012 bis Januar 2013 durchquerte er auf einer Konzerttournee Russland von der Pazifikküste bis nach Moskau. 2014 und 2015 spielte er in Hong Kong, Europa und Neuseeland, 2016 in Südkorea, Europa und den USA. Insgesamt hat er seit 1994 mehr als 1700 Konzert vor mehr als 600 000 Zuhörern gegeben. Heywood ist auch mit der Förderung und dem Erhalt des Erbes an historischen Orgeln in Australien beauftragt.