1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Bundestagswahl: Eifeler CDU schickt Patrick Schnieder als Direktkandidat ins Rennen

Bundestagswahl: Eifeler CDU schickt Patrick Schnieder als Direktkandidat ins Rennen

Die CDU-Wahlkreiskonferenz hat am Samstagvormittag in Bitburg entschieden, den Arzfelder Patrick Schnieder erneut als Direktkandidat für die Bundestagswahl im Wahlkreis 203 aufzustellen. Zum Wahlkreis gehören der Eifelkreis, der Landkreis Vulkaneifel und Teile des Kreises Bernkastel-Wittlich.

Der 44-jährige Schnieder, der vor vier Jahren bereits als CDU-Direktkandidat bei der Bundestagswahl antrat und die meisten Erststimmen bekam, wurde mit gut 78 Prozent der Delegiertenstimmen gewählt. Bei der Wahl im Herbst wird der rheinland-pfälzische Generalsekretär gegen Jens Jenssen (SPD) und Marco Weber (FDP) antreten, die Bewerber der Grünen und Linken sind noch nicht bestimmt. Der Wahlkreis umfasst den Eifelkreis Bitburg-Prüm, den Landkreis VUlkaneifel sowie die Verbandsgemeinden Wittlich-Land, Manderscheid, Kröv-Bausendorf und die Stadt Wittlich.