Das Beste aus zehn Jahren

HERMESDORF. (dab) Drei Vereine - ein Konzert: In der Turnhalle der Westeifelwerke gaben die Musikvereine aus Rittersdorf, Wißmannsdorf und Biersdorf ihr Gemeinschaftskonzert.

Zum zehnten Mal bereits saßen die Musiker aus den drei Vereinen gemeinsam auf der Bühne. "Es fing alles damit an, dass die drei Pfarreien Rittersdorf, Wißmannsdorf und Biersdorf zusammengelegt wurden", sagt Manfred Reiter, Dirigent des Biersdorfer Musikvereins. "Auf Pfarrfesten ergaben sich dann Freundschaften." Anfangs gab es einen Gemeinschaftschor. Als dieser nach einiger Zeit aufgelöst wurde, entstand die Idee, mit den Musikvereinen zusammen zu arbeiten. "Heute hat das auch ganz praktische Gründe: Wenn in dem Verein eine Stimme mal nicht besetzt ist, helfen Musiker aus den anderen beiden Vereinen aus", sagt Reiter. So gibt es ein großes Repertoire an Stücken, das alle drei Vereine beherrschen. Ein weiteres Indiz für die enge Kooperation: die Gründung eines gemeinsamen Jugendorchesters im November vergangenen Jahres. Bei der 900-Jahr-Feier von Hermesdorf Anfang Juli hat der musikalische Nachwuchs übrigens seinen nächsten Auftritt. Das Gemeinschaftskonzert am vergangenen Samstag stand unter dem Motto: "Das Beste aus zehn Jahren". "Stücke, die in den vergangenen Jahren besonders gut ankamen waren, haben wir noch mal gespielt", sagt Reiter. Jeder Dirigent hatte fünf Stücke für seinen Verein ausgewählt - Manfred Reiter für den MV Biersdorf, Werner Thöx für den MV Rittersdorf, und Ralf Thommes für den MV Wißmannsdorf. Bei einigen Stücken spielten alle 120 Musiker sogar zusammen. "Jeder Verein hatte vorher alleine geprobt", berichtet Reiter. "In einer gemeinsamen Probe mussten wir dann nur noch an der Feinabstimmung arbeiten."