1. Region
  2. Bitburg & Prüm

„Die Kirche bleibt im Dorf“

Kirche : Damit die Kirche im Dorf bleibt

Unter dem Titel „Die Kirche bleibt im Dorf“ lädt das Bistum Trier zu einem Forum mit Bischof Ackermann über die Zukunft der Kirche im ländlichen Raum ein. Hier sind alle Gläubigen eingeladen, sich zu informieren, auszutauschen und Einfluss zu nehmen.

Das wünschen sich die Veranstalter, der Bereich Pastoral und Gesellschaft und das Synodenbüro des Bistums. Denn dort ist man überzeugt: Die Kirche ziehe sich – entgegen vielerorts geäußerter Befürchtungen – durch die Umsetzung der Synode nicht aus dem ländlichen Raum zurück, sondern wolle zu dieser gesamtgesellschaftlichen Herausforderung einen Beitrag leisten.

Die Frage, was Kirche vor Ort ausmacht, ist Kern eines Forums, zu dem alle Interessierten für Samstag, 15. September, nach Bitburg eingeladen sind. Die Veranstalter und Bischof Ackermann möchten sich mit den Teilnehmenden über die Entwicklung in den Dörfern informieren und sich mit der Frage beschäftigen, was es im ländlichen Raum braucht. Beginn ist um 9.30 Uhr. Es gibt Workshops und Vorträge.

Anmeldeschluss ist am Montag, 27. Juli. Das Formular gibt es unter www.bistum-trier.de/heraus-gerufen/forum-laendlicher-raum und beim Synodenbüro. Die Anmeldung geht an: Bistum Trier, Synodenbüro, Liebfrauenstraße 8, 54290 Trier, Fax: 0651/7105-626 oder per E-Mail: herausgerufen@bistum-trier.de.