1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Fabrikhallen statt Luftschlösser

Fabrikhallen statt Luftschlösser

BITBURG. (mr) Die Auflösung der Flugplatz Bitburg GmbH fordert Stephan Garçon, Fraktionssprecher der SPD im Stadrat Bitburg. So redlich das Bemühen auch sei, flugaffine Arbeitsplätze auf der ehemaligen Air Base zu schaffen, so erfolglos seien die auch gewesen.

Man müsse schlicht konstatieren, dass sich auf der einen Seite auf den freigegebenen Flächen ein reges Wirtschaftsleben mit sehr vielen Arbeitsplätzen entwickelt habe, wohingegen die für die fliegerische Nutzung vorgehaltene Fläche vor sich hin dümpele. "Reifentests, Autorennen, Fallschirmspringen und Sportflieger rechtfertigen nicht die bisher verausgabten Steuermittel", betont Garçon. Es sei den Verantwortlichen in mittlerweile zehn Jahren nicht gelungen, die versprochenen Arbeitsplätze zu schaffen. Garçon: "Es ist an der Zeit, sich endlich von diesen Luftschlössern zu trennen, die Flugplatz GmbH aufzulösen, die Fläche umzuplanen und für weitere Gewerbeansiedlungen vorzubereiten."