Genuss mit allen Sinnen

Die Initiative "Kino Vino" des rheinland-pfälzischen Weinbauministeriums macht am Mittwoch, 12. September, Station in Prüm. Besucher können den Film "La vie en rose" sehen und dabei ausgewählte Weine probieren.

Prüm. (red) Zum zwölften Mal verbindet die Veranstaltungsreihe Kino Vino Filmvergnügen und Weingenuss. Die Idee: Das Eifel-Kino-Center zeigt den Film "La vie en rose". Vorher und nachher können Besucher Weine aus den rheinland-pfälzischen Anbaugebieten Ahr, Mittelrhein, Mosel, Nahe, Pfalz und Rheinhessen kennen lernen. Sechs Weine, ein Sekt und ein Traubensaft stehen zur Probe bereit. Außerdem sorgt Live-Musik nach dem Film für Unterhaltung.Mit "La vie en Rose" setzt der Regisseur Olivier Dahan ("Die purpurnen Flüsse II") der Chansonnière Edith Piaf ein filmisches Denkmal. Er erzählt die wahre Geschichte des "Spatzes von Paris", die geprägt war vom Kampf um Liebe, Anerkennung und Überleben. Aufgewachsen im Milieu der käuflichen Liebe und des Alkoholismus, wird Piaf als junge Frau zum Weltstar mit Liedern wie "La vie en rose", "Non, je ne regrette rien" und "Milord"."Kino-Vino ist ein wichtiger Bestandteil unserer vielfältigen Marketing-Aktivitäten, mit denen wir die hervorragenden Weine aus Deutschlands Weinland Nummer eins vorstellen möchten", sagt Initiator und Weinbauminister Hendrik Hering.Die rheinland-pfälzischen Anbaugebiete präsentieren sich mit jeweils einem typischen Wein von überdurchschnittlicher Qualität. Die Rebsorten wechseln dabei turnusmäßig. In diesem Jahr sind es ein Spätburgunder aus der Pfalz und ein Frühburgunder von der Ahr. Rheinhessen präsentiert einen Grauburgunder und die Nahe einen Weißburgunder sowie einen Winzersekt rosé. Die beiden Rieslinge stammen von Mosel und Mittelrhein. Kino Vino denkt mit einem Traubensaft aus Rheinhessen auch an die Autofahrer. Jeder Gast erhält sein eigenes Kino-Vino-Glas.Einlass ins Kino ist am Mittwoch, 12. September, um 19 Uhr, Filmbeginn 20 Uhr. Der Eintritt inklusive Imbiss und Weinglas: 8 Euro. Kartenreservierung: Telefon 06551/95250.