InterkulturelleS Frauenfrühstück IN BITBURG

InterkulturelleS Frauenfrühstück IN BITBURG

Der Verein ,,Wir Eifel Internationale Frauen" (WEIF) und das DRK haben die ,,Deutsch-als-Fremdsprache-Klasse" (DaF) der Otto-Hahn-Realschule besucht. Svetlana Kuhfeld, Lehrerin der Klasse und Erste Vorsitzende von WEIF, leitete zu Beginn in eine Vorstellungsrunde ein.

Besonders überrascht haben dabei die bereits sehr guten Deutschkenntnisse der 22 Kinder, die unter anderem aus Syrien, Rumänien und Kasachstan stammen und zum Teil erst seit wenigen Monaten in Deutschland leben.
Zu den jungen Menschen gesellten sich sieben Frauen, darunter Svetlana Kuhfeld, Marita Singh, die Gleichstellungsbeauftragte des Eifelkreises, und Hedwig Disch, die ehrenamtlich bei den Veranstaltungen mithilft. Adelheid Haubrich sagt, dass es ihr gefalle, mit Menschen zu tun zu haben und ergänzt: ,,Ich hatte immer das Gefühl, dass die anderen Kulturen mich bereichert haben." Kuhfeld lobte die Fortschritte der Zehn- bis Fünfzehnjährigen, machte aber gleichzeitig auch deutlich, dass noch ein harter Weg auf sie zukomme. Sie stellte klar, dass es ohne ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache schwierig sei, eine Anstellung zu finden. ,,Es hängt auch viel vom Menschen selber ab", macht Kuhfeld deutlich. Doch auch anfängliche Probleme lässt die Lehrerin nicht außen vor:,, Der Mensch kommt in ein neues Land, ein neues Leben, da müssen sich die Kinder erst einmal einleben." Direkt nach Stundenplan zu lernen sei für viele der Kinder zu viel, ergänzt die Lehrerin. ,,Sie fühlen sich in der DaF-Klasse zunächst wohler."
Das Interkulturelle Frauenfrühstück gibt es seit fünf Jahren. Es findet an jedem ersten Dienstag eines Monats ab neun Uhr im DRK-Mehrgenerationenhaus in Bitburg statt. ,,Die Themen sind immer unterschiedlich, manchmal sitzen wir auch nur zusammen und tauschen uns aus", sagt Marita Singh. Ziel der Veranstaltungen seien der Austausch und das Verstehen über die Grenzen von Kultur und Religion hinweg. Die Mitgliedschaft bei WEIF kostet zehn Euro im Jahr und steht jedem offen. Schirmherr des Vereins ist Bürgermeister Joachim Kandels. Weitere Informationen gibt es über Marita Sing unter der E-Mail-Adresse singh.marita@bitburg-pruem.de (rot)/Foto: privat

Mehr von Volksfreund