1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Kammerorchester spielt im Barocksaal

Kammerorchester spielt im Barocksaal

Händel, Bach, Purcell und Charpentier: Das Prümer Kammerorchester spielt bei seinem nächsten Konzert Werke dieser Komponisten. Das Streicher-Ensemble musiziert am Sonntag, 16. November, 17 Uhr, im Barocksaal des Regino-Gymnasiums, präsentiert von den Freunden und Ehemaligen der Schule.

Prüm. Lange Tradition, große Altersspanne: Das Prümer Kammerorchester wurde bereits 1959 gegründet. Zurzeit spielen im Ensemble 18 Musiker zwischen 14 und mehr als 70 Jahren. Dirigent ist Wolfgang Merkes, zugleich Dekanatskantor in Gerolstein.
Das Kammerorchester besteht nur aus Streichern: Geiger, Bratschisten, Cellisten und ein Kontrabassist. Die meisten Musiker sind Laien, zu ihren Konzerten holen sie sich eine Begleitung am Cembalo dazu, manchmal werden auch andere Instrumente solistisch eingesetzt, aktuell eine Flötistin für die h-Moll Suite von Johann Sebastian Bach, die auch beim kommenden Auftritt in Prüm zu hören sein wird.
Das Ensemble, sagt Geigerin Yvonne Vos aus Habscheid, sei durchaus etwas Besonderes in der Region: "Die Mitglieder nehmen einen weiten Weg auf sich, sie kommen nicht nur aus dem Prümer Raum, sondern beispielsweise auch aus der Dauner und Neuerburger Gegend."
Dabei sei es nicht einfach, ein solches Orchester am Leben zu erhalten, weil es bei Streichinstrumenten immer an Nachwuchs fehle. Wer sich für das Orchester interessiert oder mitmachen will, kann deshalb auch bei Yvonne Vos anrufen, denn "wir freuen uns über Zuwachs". Sie ist erreichbar unter der Telefonnummer 06556/900436 oder per E-Mail an Yvonne.Vos@Fern Uni-Hagen.de
Was die Aktiven des Kammerorchesters zu bieten haben, kann man am Sonntag, 16. November, erleben: Unter der Schirmherrschaft der Freunde und Ehemaligen des Regino-Gymnasiums spielen sie dort von 17 Uhr an Werke von Charpentier, Purcell, Händel, die h-moll-Suite von Bach mit der Solistin Mechthild Roller aus Hillesheim und das Concerto grosso 12 von Corelli, die solistische Geigenstimme übernimmt Claudia Pick aus Prüm. Der Eintritt zum Konzert ist frei. red/fpl