Löschaktion auf dem Niederprümer Friedhof

Feuerwehr : Achtung, Baum brennt!

Schneller Einsatz am Dienstagmorgen: Ein Feuer auf dem Niederprümer Friedhof brachte für einen Moment lang die Kirche in Gefahr. Wehrleute und Anwohner löschten ruckzuck – mit Schlauch und Kanne.

Schnelle und gelungene Löschaktion auf dem Niederprümer Friedhof: Dort ist am Dienstagmorgen aus ungeklärter Ursache einer der Bäume in Flammen aufgegangen. Der Baum, sagt Manfred Schuler von der Feuerwehr Prüm, sei auf einem Grab gepflanzt gewesen, das sich wiederum in direkter Näher der Kirche befinde.

Anwohner hatten die gut vier Meter hohen Flammen bemerkt und sofort per Notruf Alarm geschlagen. Die Wehren aus Niederprüm und Prüm eilten zum Friedhof, insgesamt seien zwölf Kameraden dabei gewesen, sagt Schuler.

Vorsichtiges Agieren: die Wehrleute beim Einsatz auf dem Niederprümer Friedhof. Foto: Feuerwehr Prüm

Sie löschten nicht allein: Einige Anwohner hätten da bereits mit den Mitteln das Feuer zu bekämpfen begonnen, die ihnen zur Verfügung standen. Schuler: „Die haben mit Gießkannen draufgehalten.“

Für die kurz darauf eingetroffene Feuerwehr galt es vorsichtig und zielgenau zu arbeiten – siehe Foto. Der dicke Schlauch kam an dieser Stelle nämlich nicht in Frage, „sonst hätten wir das Grab weggepustet“.

Gemeinsam kriegten Anwohner und Wehrleute es aber hin: Feuer gelöscht, Grab erhalten, Kirche gerettet. Und das sei nur dem gemeinsamen und beherzten Eingreifen aller Beteiligten zu verdanken, sagt Schuler.

Warum und wie der Baum in Brand geraten konnte, ist noch nicht geklärt. Auf Brandstiftung scheint nichts hinzudeuten – eventuell, so eine Vermutung der Einsatzkräfte, könnten Grablampen das Feuer ausgelöst haben.

Mehr von Volksfreund