1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Rinder behindern Bahnverkehr - ein Tier noch auf der Flucht

Rinder behindern Bahnverkehr - ein Tier noch auf der Flucht

Eine Herde von acht Rindern hat am Sonntag den Bahnbetrieb zwischen Köln und Trier kurzzeitig eingeschränkt. Besorgte Bürger meldeten gegen 15 Uhr im Bereich des Bahnhofes Jünkerath Tiere auf den Gleisen.

Die Feuerwehren aus Jünkerath, Gönnersdorf, Schüller und Lissendorf konnten sieben Tiere einfangen. Ein Rind "flüchtete" in den Gönnersdorfer Wald. Es konnte bisher nicht eingefangen werden. Die Deutsche Bahn AG musste den Bahnverkehr einschränken. Zu Verspätungen kam es jedoch nicht. Besonderer Dank gilt den Feuerwehrleuten und Landwirten, die sich an der Suche beteiligten. red