1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Täter entsorgen Müll im Naturschutzgebiet bei Wallendorf

Täter entsorgen Müll im Naturschutzgebiet bei Wallendorf

40 Säcke voller Glas- und Steinwolle wurden abgeladen.

Mitten im Naturschutzgebiet ,,Langenberg und Bocksberg" in Wallendorf (Eifelkreis Bitburg-Prüm) - an der K 92 oberhalb des Ortes in Richtung Niedersgegen - haben Unbekannte 40 Säcke Glas- und Steinwolle abgelagert. Dies teilt das Forstamt Neuerburg mit.

Vermutlich am Wochenende vom 7. bis 9. Juli sei der Abfall - etwa vier bis fünf Kubikmeter - dort entsorgt worden. Vermutlich seien die Täter mit einem Kleinlaster bis dorthin gefahren und hätten den Müll über die Leitplanken ins Naturschutzgebiet geworfen.

Da es sich um Material aus einem Dachstuhl handelt, das Material erst in gelbe Säcke verpackt wurde, sei davon auszugehen, dass das Dämmmaterial aus der näheren Umgebung stammt. "Neben der negativen Auswirkung auf die Umwelt und Verschandelung der Landschaft darf auch hier wieder die Allgemeinheit die Entsorgungskosten für die Beseitigung dieses Abfalls tragen", heißt es in einer Mitteilung des Forstamtes.

Die Polizei, der Zweckverband Abfallwirtschaft Region Trier und das Forstamt bitten um Zeugenhinweise. Kontakt: Polizei Bitburg. Telefon 06561/96850, ART Trier, Telefon 0651/94919999, oder beim Forstamt Neuerburg, Telefon 06564/96070.