| 20:37 Uhr

Drei renommierte Organisten spielen bei "Kunst und Kirche"

Franz-Matthias Köster ist Organist in St. Peter. Fotos: TV-Archiv
Franz-Matthias Köster ist Organist in St. Peter. Fotos: TV-Archiv
"Kunst und Kirche" heißt eine Aktion am Sonntag, 9. September, im Rahmen des Dorfparcours "1250 Jahre - 1250 Schritte" in der Filialkirche St. Nikolaus. Im Rahmen dieser Aktion werden zwischen 11 und 18 Uhr Orgelkonzerte von den drei Musikern Karl Maihoroff, Franz-Matthias Köster und Klaus Minden zu hören sein.

Bitburg-Mötsch.Karl Maihoroff startet um 11 Uhr: Der Künstler Maihoroff, 1955 in Bitburg geboren, in Mötsch aufgewachsen und in Trier verwurzelt, arbeitet als Dirigent mit renommierten Orchestern und Ensembles. Er ist der einzige rheinland-pfälzische Schüler des französischen Komponisten, Kompositionslehrers und Organisten Olivier Messiaen. Als Virtuose auf Klavier, Cembalo und Orgel ist Karl Maihoroff gefragt. Wie sein Sekretariat mitteilte, hat Maihoroff kürzlich eine eigene Oper über ein Kinderbuch von Elke Heidenreich geschrieben und ist dabei, ein Lehrbuch für Dirigenten in englischer Sprache "Conductor\'s Companion" zu schreiben. Der Künstler kommt eigens aus Paris zum Konzert am Sonntag in seine Heimatkirche nach Mötsch.

Franz-Matthias Köster spielt um 14 Uhr: Der Organist und Chorleiter der Pfarrgemeinschaft St. Peter (Bitburg) und St. Laurentius (Erdorf) Franz-Matthias Köster ist zwar kein echter Mötscher, dafür aber mit Leib und Seele Leiter des Mötscher Kirchenchores St. Nikolaus.

Klaus Minden zum Abschluss um 16 Uhr: Klaus Minden, geboren 1959 in Mötsch, begann schon mit 13 Jahren das Orgelspiel an der 1959 neu erbauten Orgel mit Unterstützung seines älteren Bruders Johann. Nach dem Studium von Schulmusik, Musikwissenschaft und Germanistik an der Musikschule und Universität Mainz folgte seit 1974 die Tätigkeit als Oberstudienrat am Rabanus-Maurus-Gymnasium in Mainz. Mehr als 30 Jahre lang leitete er ein klassisches Sinfonieorchester. red

Trierer Klavier-Virtuose: Karl Maihoroff.
Trierer Klavier-Virtuose: Karl Maihoroff.