1. Region

Bustransport ab Montag - Wie kommen notfallbetreute Kinder und Abiturienten in Schule und Kita?

Auswirkung von Corona : Bustransport ab Montag - Wie kommen notfallbetreute Kinder und Abiturienten in Schule und Kita?

Zwar soll es trotz der ab morgen geschlossener Schulen und Kita Notbetreuungen für Kinder von Eltern geben, die ansonsten keine Möglichkeit haben, die Kinder betreuen zu lassen. Allerdings droht ein Chaos bei den Bustransporten.

Trotz der Schließung von Kitas und Schulen soll es in Bedarfsfällen eine Notbetreuung geben. Maximal zehn Kinder pro Gruppe sollen in den Einrichtungen betreut werden.

Allerdings scheint noch nicht überall klar zu sein, wie die Kinder überhaupt in Kitas und Schulen kommen. Denn nach der Ankündigung der rheinland-pfälzischen Bildungsministerin Stefanie Hubig (SPD) vom Freitag, Schulen und Kita zu schließen, hat der Verkehrsverbund Region Trier (VRT) angekündigt, den Busfahrplan auf Ferienbetrieb umzustellen, unter anderem auch die Trierer Stadtwerke.

Heute teilt der VRT mit, dass einige Unternehmen nach regulärem Fahrplan fahren, so etwa die Unternehmen Tempus und Moselbahn. Laut VRT bemühe man sich derzeit um eine einheitliche Regelung.

Aktuelle Fahrplaninfos der VRT

Der Bitburg-Prümer Landrat Joachim Streit weist auf seiner Facebook-Seite daraufhin, dass trotz der Schulschließungen an einigen Gymnasien wie geplant die mündlichen Abiturprüfungen stattfinden würden. Auch diese Schüler müssten zur Schule kommen.

Aus dem Landkreis Trier-Saarburg ist zu vernehmen, dass es möglicherweise generell zu Problemen beim Busverkehr kommen kann. Zum einen verzeichneten viele Unternehmen derzeit krankheitsbedingte Ausfälle und außerdem gehörten viele Busfahrer der Risikogruppe der Älteren an, die besonders anfällig sind für schwere Coronaerkrankungen.