| 17:51 Uhr

Veranstaltung
Noch einmal beim Vulkanbike starten, dann kommt die DM

Die Mountainbike-Ex-Olympiasiegerin und Weltmeisterin Sabine Spitz (3.v.l.) und die Macher und Sponsoren des Vulkanbike-Marathons freuen sich auf das anstehende Event am kommenden Samstag.
Die Mountainbike-Ex-Olympiasiegerin und Weltmeisterin Sabine Spitz (3.v.l.) und die Macher und Sponsoren des Vulkanbike-Marathons freuen sich auf das anstehende Event am kommenden Samstag. FOTO: TV / Mario Hübner
Mario Hübner

Die Vorfreude ist groß – auf beide Events: Zunächst einmal auf den Vulkanbike-Marathon an diesem Samstag, zu dem erneut annähernd 2000 Sportler und deutlich mehr Gäste und Unterstützer in Daun erwartet werden. Doch der Vulkanbike 2019 wirft ebenfalls schon seine Schatten voraus. Wieso, sagte Organisator Markus Appelmann bei der gestrigen Pressekonferenz: „Im nächsten Jahr werden wir die Deutsche Meisterschaft im Mountainbike-Marathon ausrichten. Das wird ein noch größeres Highlight, als es die Veranstaltung ohnehin schon ist.“ Denn dann wird sich die laut Appelmann rund 200 Fahrer starke MTB-Elite Deutschlands samt ihrer Teams in und um Daun treffen.

Dass Daun letztlich den Zuschlag unter zuletzt fünf Regionen bekommen hat, „hat auch mit unserem guten und eingespielten Sicherheitskonzept von Feuerwehr, DRK, Polizei und über 300 ehrenamtlichen Helfern zu tun“, sagt Appelmann. Und natürlich sind es die „abwechslungsreichen Strecken“ und die „herrlichen Aussichten innerhalb der einzigartigen Landschaft mit ihren Vulkanbergen und Maaren“, die laut Sabine Spitz, Botschafterin des Vulkanbike-Marathons und des gesamten Trailparks Vulkaneifel, das Mountainbiken in der Region so beliebt machten. Zum Rennwochenende, wo erneut fünf Strecken zwischen 20 und 100 Kilometern angeboten werden (Appelmann: „Von moderat bis hammerhart.“), haben sich bereits 1300 Teilnehmer angemeldet, davon 800 aus dem benachbarten Ausland. Wenn das Wetter einigermaßen hält, rechnet Appelmann damit, dass es wieder „an die 2000 Starter werden.“ Rainer Schmitz, Geschäftsführer des Gesundlands Vulkaneifel, das gemeinsam mit der VG Daun federführend für das Event ist, betonte: „Solche Großveranstaltungen sind enorm wichtig für die Imagebildung der Region.“ Und den Sportlern sowie deren Begleitung wird auch wieder etwas neben dem Rennen geboten. Am Freitagabend steigt im Festzelt auf dem Marktplatz wieder eine Schlagerparty samt Verlosung bei freiem Eintritt. Und der Gewerbe- und Verkehrsverein schenkt erstmals jedem Starter ein Gutscheinheft von 30 Dauner Betrieben fürs Shopping in Daun. Dafür haben die Geschäfte am Freitag dann auch bis 19.30 Uhr geöffnet.

Info: www.vulkan.bike