Dhronecken: Forstrevier Talling steht zur Disposition

Dhronecken: Forstrevier Talling steht zur Disposition

(iro) In diesen Tagen steht gleich in mehreren waldbesitzenden Gemeinden der künftige Zuschnitt von Forstrevieren auf der Tagesordnung. Mit dem Ziel wirtschaftlicher Zuschnitte vor Augen hat das Forstamt Dhronecken die Auflösung des Forstreviers Talling vorgeschlagen. Betroffen sind neun Gemeinden.

Angestoßen hat die Beratungen Forstamtsleiter Hans-Jürgen Wagner vom Forstamt Dhronecken. Ziel seines Vorschlags einer künftig möglichen neuen Reviereinteilung sind sinnvolle und wirtschaftlich tragfähige Einheiten. Diese sollen zudem den Anforderungen des Landes gerecht werden, das mit Einführung der Technischen Produktionsleiter (TPL) ähnliche Absichten verfolgt.

Konkret zur Disposition steht das Revier Talling. Betroffen von der Auflösung wären neun Gemeinden: Berglicht, Burtscheid, Dhronecken, Hilscheid, Horath, Lückenburg, Neunkirchen, Schönberg und Talling. Von diesen Gemeinden würden fünf dem Revier Thalfang zugeordnet, drei dem Revier Büdlicherbrück und eine dem Staatswald Morbach. Am Donnerstag Abend berät Talling über den Sachverhalt.

Mehr von Volksfreund