| 22:07 Uhr

Mandern ist WM-reif

Der "bucklige Glöckner" (Michael Gubernator) sorgte für allerhand Verwirrung im WM-Ort Mandern. Foto: Frank Faber
Der "bucklige Glöckner" (Michael Gubernator) sorgte für allerhand Verwirrung im WM-Ort Mandern. Foto: Frank Faber
MANDERN. (fab) "Lass se spillen, aenen gent den annern, mir feiern de WM 2006 in Mannern", sagt sich der KV Mandern, und zelebriert eine weltmeisterliche Kappensitzung in der "Siebenborn-Arena".

Schiri "Markus Merk" hätte eigentlich für seine gewagten Prognosen, dem "Mannerer Fußballkenner" die "rote Karte" zeigen müssen. Doch der Pfeifenmann behielt auch in kritischen Situationen jederzeit den Durchblick. "Zwei Schläger" verwies er genauso in die Schranken wie eine "dealende und kiffende Tanzgruppe". Auf dem WM-Klo wurde so manches Geheimnis gelüftet. Keine Berührungsängste kennt "Frau Kloschinski", und ein "WM-Clown" stellt alles auf den Kopf. Zum ersten Male steht das Nachwuchstalent Maike Brosius in der Bütt und berichtet schonungslos über die Alterskrise ihres Vaters.Unter dem tosenden Beifall der über 500 WM-Fans verabschiedete der KV Manndern seine langjährige Gardetrainerin Sonja Klein.

Auf dem Spielfeld der Siebenborn-Arena glänzten:

"Markus Merk" (Michael Kasel), "Fußballkenner" (Ansgar Eisenring), "Alterskrise" (Maike Brosius), "Frau Kloschinski" (Sebastian Brosius), "zwei Schläger" (Alfred Brosius,Michael Gubernator), "Glöckner aus Waldweiler" (Michael Gubernator), "WM-Clown" (Dietmar Schneider). In WM-Form präsentierten sich mit ihren Tanzdarbietungen:

"Mannerer" Jugendgarde, das Männerballett, die "Mannerer Kroumpern", die "Highland-Ladys", die große Garde, die "Siebenbornsimpels" und die "Dealende und kiffende Tanzgruppe".