Acht Märchen neu gemischt

Beim Nitteler Theaterverein Mullebutz ist Märchenzeit - und das gleich achtfach. In einer furiosen Kombination werden acht der schönsten Märchen der Gebrüder Grimm zu einer vollkommen neuen Geschichte verarbeitet.

Nittel. (jbo) "Märchen à la Mullebutz" hat am 19. November Premiere. Der Form nach klassisches Theater, vom Inhalt her etwas ganz Neues: Der Nitteler Theaterverein Mullebutz beschreitet mit seinem neuesten Stück ungewohnte Pfade. Die beliebtesten Märchen der Gebrüder Grimm wurden so miteinander verwoben, dass garantiert nichts so ist, wie man es erwartet. "Aber es gibt ein Happy End", verspricht Francois Rischard, Autor des Stücks. Ob im Finale dieses Märchens aber Rotkäppchen mit dem Froschkönig durchbrennt oder Aschenputtel mit Rapunzel glücklich wird, bleibt bis zur Premiere das Geheimnis der Nitteler Theaterleute.

Am 20. und 26. November wird ein "Märchenmahl" in Form eines mehrgängigen Menüs zum Theaterstück serviert. Eine normale Aufführung gibt es am 19. und 28. November. Alle Veranstaltungen beginnen um 19 Uhr im Gasthaus Müller-Holbach.

Restkarten sind erhältlich bei Sonjas Haarschnitt, der Sparkasse in Nittel, im Gasthaus Müller Holbach oder online unter www.tv-mullebutz.de

Mehr von Volksfreund