Gebühren reduzieren

SAARBURG. (red) Die Verbandsgemeinde Saarburg weist darauf hin, dass bei der Bemessung der Gebühren für die Schmutzwasserbeseitigung auf Antrag Absetzmengen für Viehhaltung und Pflanzenschutzspritzungen gewährt werden können.

Ab sofort liegen Antragsformulare bei der Verbandsgemeindeverwaltung Saarburg, Schlossberg 6, Zimmer 47, und bei allen Ortsbürgermeistern und Ortsvorstehern bereit, mit denen Absetzmengen beantragt werden können. Die Anträge sind bis spätestens 10. Januar 2007 bei der Verbandsgemeindeverwaltung Saarburg einzureichen. Absetzmengen können gewährt werden, wenn mindestens eine Großvieheinheit gehalten oder eine Fläche von mindestens einem Hektar bewirtschaftet wird. Darüber hinaus müssen nach Abzug der Absetzmenge mindestens 35 Kubikmeter je Haushaltsangehörigem verbleiben, ansonsten sind die Absetzmengen entsprechend zu kürzen. Bei Anschlüssen mit Zwischenzählern ist kein Antrag zu stellen. In diesen Fällen werden die Absetzmengen über den abgelesenen Verbrauch berechnet.