Geld für das Dach der Kita

Neuhütten Kinder, Erzieher und Gemeindevertreter haben Ende Juni das 40-jährige Bestehen der Kindertagesstätte Max und Moritz Neuhütten gefeiert. Bis Jahresende sind an der Einrichtung der Gemeinden Neuhütten und Züsch einige umfangreiche Sanierungsarbeiten umzusetzen.

Darüber informierte der Neuhüttener Ortsbürgermeister Peter Kretz im Gemeinderat. Im Haushaltsjahr 2017 soll die beschädigte Dacheindeckung des Altbaus saniert werden. Zudem sind der Anstrich der Außenfassaden und die Montage eines neues Blitzschutzes geplant. Die Kosten dafür werden laut Kretz auf 38 200 Euro geschätzt. Der Kreis Trier-Saarburg habe eine 28-prozentige Förderung in Aussicht gestellt.
Weil in einem Gruppenraum im Altbau Schimmel entdeckt worden sei, habe man dort die Wärmedämmung verstärkt. Zu diesen Kosten in Höhe von 3258 Euro habe der Landkreis Trier-Saarburg bereits einen Zuschuss von 912 Euro bewilligt.
Einstimmig beschlossen hat der Gemeinderat Neuhütten den Auftrag an ein Planungsbüro aus Kaiserslautern, das ein Konzept zur Dorferneuerung für Neuhütten erstellen soll. Die Verwaltung der Verbandsgemeinde Hermeskeil hatte dazu Angebote eingeholt, das günstigste lag bei rund 9800 Euro. Die Mittel müssen in den Haushaltsplan für 2017 eingestellt werden, der bislang allerdings noch nicht vom Rat beschlossen worden ist.