Unfall auf der A 1: Fahrer wohl betrunken

Unfall auf der A 1: Fahrer wohl betrunken

Ein Autofahrer soll am Freitagmorgen auf der A 1 erst ein Schild bei Hermeskeil beschädigt und später bei Wittlich einen Unfall mit einem Verletzten und hohem Sachschaden verursacht haben.Der Mann fuhr laut Polizei mit seinem Auto gegen 7.25 Uhr bei Nebel und einer Sichtweite von rund 150 Metern auf dem Seitenstreifen auf einen Werttransporter auf, der in Fahrtrichtung Koblenz, wegen einer Panne auf dem Seitenstreifen stand.

Die Unfallstelle lag kurz vor Beginn der Baustelle am Autobahnkreuz Wittlich.
Kurz bevor sich der Unfallverursacher dem ordnungsgemäß abgesicherten Werttransporter näherte, sei er nach rechts abgekommen, habe mit seinem Auto das Warndreieck umgefahren und sei mit dem Transporter zusammengestoßen. Dessen Fahrer habe auf dem Beifahrersitz gesessen.
Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Der Schaden wird auf 15 000 Euro geschätzt. Der Fahrer des Werttransporters wurde leicht verletzt, der unfallverursachende Fahrer und sein Beifahrer blieben unverletzt. Bei dem Autofahrer wurde nach Mitteilung der Polizei Atemalkohol festgestellt. Als Unfallursache geht die Polizei zudem von Übermüdung aus.
Bei weiteren Ermittlungen stellten die Beamten fest, dass der Fahrer zuvor bereits auf der Autobahn im Bereich Hermeskeil ein Schild und einen Fahrbahnteiler beschädigt und dabei das vordere Kennzeichen verloren habe. Dort entstand ein Schaden von rund 500 Euro. red

Mehr von Volksfreund