1. Region
  2. Kultur

Clowns und internationale Musik

Clowns und internationale Musik

Augen und Ohren bekommen im April in der Trierer Tuchfabrik viel geboten: Je Menge Konzerte und ein breites Spektrum an Theaterstücken warten auf die großen und kleinen Besucher.

Trier. Theater: Elf Menschen aus Trier und Luxemburg sind in acht Seminaren auf die Reise zu ihrem eigenen Clown gegangen. Unter dem Motto "Wie wird man ein Clown" treten sie am Samstag, 16. April, um 20 Uhr auf. Das Stück "Schinderhannes … Das Alter wird die Krankheit nicht sein, an der ich sterbe" wird am Donnerstag, 7. April, 20 Uhr, aufgeführt. Es handelt vom berühmt-berüchtigten Räuber Johannes Bückler, genannt Schinderhannes, der im 18. Jahrhundert unter anderem im Hunsrück sein Unwesen trieb und 1803 in Mainz hingerichtet wurde. Musik und Theater verbindet das spanisch-deutsche Stück "Kumbia 333 - Mein Schicksal ist die Flucht - Meine Heimat die Musik". Für die kleinen Besucher gibt es am Sonntag, 17. April, 11 Uhr, ein musikalisches Märchen. Die Musiktheatergruppe Pastorella führt das Stück "Der Froschkönig" auf. Mit dem Märchen "Die Wunderäpfel" stehen die Kinder der Musiktheatergruppe Cantarella auf der Bühne. Am Sonntag, 24. April, 17 Uhr, erzählen sie die Geschichte einer Hasenfamilie und den Tieren im Wald. Konzerte: Für alle Akkordeon-Fans bietet die Tufa am Mittwoch, 6. April, 20 Uhr, ein Festival an, das sich komplett um das Musikinstrument dreht. Sieben verschiedene Künstler zeigen auf der Akkordeonale 2016, wie viele Musikstile das Akkordeon bewältigen kann. Steff Becker spielt Klassiker aus Blues, Jazz, Pop, Funk & Soul. Er präsentiert am Freitag, 8. April, 20 Uhr, zwei verschiedene Sets. Die Liedermacher der Region sind am Samstag, 9. April, 20 Uhr, in der Tufa. Unter anderem sind Achim Weinzen, Matthias Weber und Felix Thielen zu sehen. Goitse heißt eine junge Irish-Folk-Band aus Irland, die am Sonntag, 10. April, 19 Uhr, nach Trier kommt. Mongolische und orientalische Musik verbindet die Band Sedaa. Sie spielt am Freitag, 15. April, 20 Uhr, in der Tufa. Das französische Duo Carrousel ist am Dienstag, 19. April, 20 Uhr, zu sehen. Für alle Freunde des Gangster-Rap: Am Mittwoch, 20. April, 20 Uhr, ist 187 Strassenbande in Trier. Das Jazz-Trio Drei im roten Kreis steht am Donnerstag, 21. April, 20.30 Uhr, auf der Bühne. Musik und Kabarett vereinen die Künstler Florian Ludewig und Bastian Korff, die am Samstag, 23. April, 20 Uhr, in der Tufa auftreten. Die Sängerin Christina Lux kommt am Freitag, 29. April, 20 Uhr, nach Trier. Im Gepäck hat sie ihr Album "Embrace". Kabarett/Comedy: Eine Welt zwischen Kroatien, Serbien und Ludwigshafen zeigt Boris Stijela den Zuschauern mit seinem Kabarettprogramm am Freitag, 8. April, 20 Uhr. Christopher Köhler kommt mit seiner "Super Spitzen Knaller Show" am Donnerstag, 14. April, 20 Uhr, in die Tufa. Er nimmt Magiershows aufs Korn und zeigt lustige Zaubertricks. Bei der siebten deutschen Kabarettmeisterschaft treten am Samstag, 16. April, 20 Uhr, Christin Henkel und Schwester Cordula in der Tufa gegeneinander an. Der Kabarettist Roland Baisch, der von Frank Wekenmann an der Gitarre begleitet wird, tritt am Donnerstag, 28. April, 20 Uhr, in der Tufa auf. Ausstellung: Das Kunstgremium der Tufa hat das Projekt Kunstasyl auf die Beine gestellt. So stehen ab Freitag, 8. April, 19.30 Uhr, die Kunsträume inklusive Material und Werkzeug als Gemeinschaftsatelier zur Verfügung. Es soll asylsuchenden Künstlern eine Möglichkeit bieten, künstlerisch tätig zu werden. Kunstschaffende aus den Trierer Kunstvereinen stehen ihnen zur Seite. sjsDas vollständige Programm gibt es im Internet auf <%LINK auto="true" href="http://www.tufa-trier.de" text="www.tufa-trier.de" class="more"%>. Karten sind im TV-Service-Center Trier, unter der TV-Tickethotline 0651/7199-996 sowie unter <%LINK auto="true" href="http://www.volksfreund.de/tickets" text="www.volksfreund.de/tickets" class="more"%> erhältlich.