Doppelter Rock-Zirkus: Bands aus Kusel und Merzig gewinnen in Trier

Trier · Bei der Vorrunde des Nachwuchs-Band-Wettbewerbs des Landes Rheinland-Pfalz (Rockbuster) in Trier haben zwei Gruppen aus der Nordpfalz und dem Saarland die Konkurrenz aus der Region Trier abgehängt. Manic Circus aus Kusel und Everyday Circus aus Merzig gewannen am Samstag den Vorentscheid in der Tufa.

 Sami Achkar, Gitarrist und Sänger der Band Manic Circus aus Kusel beim Auftritt in der Trierer Tufa.

Sami Achkar, Gitarrist und Sänger der Band Manic Circus aus Kusel beim Auftritt in der Trierer Tufa.

Foto: Sven Eisenkrämer

(sve) Zweimal Zirkus, zweimal eine Runde weiter: Die Rockband Manic Circus aus Kusel in der Nordpfalz hat am Samstagabend eine von fünf landesweiten Vorrunden des Newcomer-Bandcontests Rockbuster - den Regionalentscheid Trier - gewonnen. Eine sechsköpfige Fachjury kürte die Alternative-Band zum Sieger des Abends. Manic Circus ist damit direkt ins Rockbuster-Finale im Oktober in Lahnstein eingezogen. Zweite wurden die Saarländer von Everyday Circus, die im August in einer Zwischenrunde noch die Chance auf die Finalteilnahme haben.

Mit den beiden Siegergruppen spielten drei Bands aus der Region um die Gunst der Juroren und um wertvolle Förderpreise: Dream Casino und Ave (beide aus Bitburg) sowie Surface Sky aus Trier.
Am Ende reichte es für die drei - allesamt sehr junge Bands - nicht gegen die erfahreneren Musiker. Die Jury, bestehend aus Mitarbeitern der veranstaltenden Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Rock & Pop, Musikern, Musikproduzenten und Journalisten von Radio und Zeitung, hatte sich die Entscheidung dennoch nicht leicht gemacht und ermutigte die ausgeschiedenen Gruppen, weiterzumachen und sich im kommenden Jahr wieder zu bewerben. Dazu gab es vor allem konstruktive Kritik von den Profis.
Hintergrund

Der Rockbuster ist der offizielle Nachwuchs-Band-Wettbewerb des Landes Rheinland-Pfalz und wird jedes Jahr von der LAG Rock & Pop im Auftrag des Landesministeriums für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz ausgerichtet. Im Finale werden drei Gewinnerbands gekürt. Sie bekommen Förderpreise wie CD-Produktionen, professionelle Band-Coachings und Auftritte. Eine der drei Gewinnerbands darf außerdem beim Festival Rock am Ring auftreten (in diesem Jahr die Sieger von 2011: Monoshoque aus Trier). Durch den Rockbuster sind bislang Bands wie Auletta und Jupiter Jones deutschlandweit bekannt geworden.

Infos zum Wettbewerb: www.rockbuster.de

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort