1. Region
  2. Kultur

Neuer Krimi-Preis bei "Tatort Eifel"

Neuer Krimi-Preis bei "Tatort Eifel"

DAUN. (red) Premiere beim Krimi-Festival "Tatort Eifel": In diesem Jahr wird erstmals der Krimipreis für innovatives Filmschaffen vergeben - an den Krimiregisseur Jürgen Roland. Der 78-Jährige hat den Krimi für das deutsche Fernsehen der ersten Jahre neu entwickelt. Berühmt wurde er für die "Stahlnetz"-Reihe, in der ganz normale Menschen zu Verbrechern und die Gangster nicht überzeichnet wurden. Zur Preisverleihung am Freitag, 19. September, 20 Uhr, erwarten die Veranstalter im Forum Daun wichtige Repräsentanten der Film- und Fernsehbranche. Die Laudatio wird der Filmwissenschaftler Karl Prümm von der Universität Marburg halten. Schauspieler Claus Theo Gärtner, bekannt als "Detektiv Matula", wird den "Roland", eine vom Dauner Künstler Kurt Westerhausen geschaffene Rabenfigur, überreichen. Zu Ehren Jürgen Rolands wird dieser Preis zukünftig alle zwei Jahre im Rahmen von "Tatort Eifel" an kreative Köpfe aus der Welt des Kriminalfilms verliehen. Internet: www.tatort-eifel.de