Lotto: Rekordjackpot ist geknackt

Lotto: Rekordjackpot ist geknackt

(red) Der Rekord-Jackpot von 37,68 Millionen Euro ist geknackt! Das vermeldet Lotto Rheinland-Pfalz. Der Gewinner kommt aus Nordrhein-Westfalen. Zudem gibt es zehn Gewinner in der Gewinnklasse 2.

Wie die Brandenburg Lotto GmbH in Potsdam mitteilt, hatte ein einziger Tippschein neben den sechs richtigen Zahlen auch die richtige Superzahl.

"Damit war zu rechnen", sagte der rheinland-pfälzische Lottosprecher Clemens Buch: "Für die Ziehung am Samstag wurden bundesweit über 140 Millionen Euro eingesetzt. Dass es da eng würde für den großen Gewinntopf, war statistisch längst überfällig." Aufgrund der Zahlen ging man nicht unbedingt davon aus, dass der Pott geknackt würde: "Die Lottofee Franziska Reichenbacher hat es mit den sehr hohen gezogenen Zahlen noch einmal spannend gemacht."

In der Gewinnklasse 2 gab nach Angaben von Lotto zahlreiche Gewinner. Insgesamt zehn Spieler (darunter auch einer aus Rheinland-Pfalz) gewannen hier je rund 590.000 Euro.

Auch Rheinland-Pfalz war vor dem Wochenende in einem wahren Lottofieber. "Wir verzeichneten pro Sekunde rund 25 Lotto-Spielaufträge", berichtet Buch. Für die Samstags-Ziehung wurden knapp 1,3 Millionen gespielte Scheine über die Ladentheke gereicht. Das bedeutet: Jeder Dritte Rheinland-Pfälzer spielte Lotto.

Weil viel mehr Menschen als erwartet einen Lottoschein abgaben, erhöhte sich auch die Gewinnsumme im Jackpot von ursprünglich erwarteten 35 auf 37,68 Millionen Euro.

"Wir haben für die Samstags-Ziehung ein Umsatzplus von rund 56 Prozent im Vergleich zur Vorwoche erreicht", sagte der Lottosprecher. Darüber freut sich auch das Land Rheinland-Pfalz, das 38 Prozent der Lotto-Umsätze für gemeinnützige Zwecke erhält.

37,68 Millionen Euro war die bislang höchste Gewinnsumme, die bei Lotto in Deutschland jemals ausgespielt wurde. In der gesamten deutschen Lottogeschichte lag der Jackpotbetrag erst zweimal über 30 Millionen Euro: Am vergangenen Mittwoch und jetzt am Samstag.