1. Region

Mehr Senioren: Bitburger SPD will Ältere stärker beteiligen

Mehr Senioren: Bitburger SPD will Ältere stärker beteiligen

Die SPD-Fraktion im Bitburger Stadtrat setzt sich für die Einführung eines Seniorenbeirats ein. Den Genossen geht es darum, die Beteiligungs-Möglichkeiten älterer Menschen zu vergrößern.

(scho) Von den knapp 14.000 Einwohnern der Stadt Bitburg sind mehr als 3200 älter als 60 Jahre. Und die Senioren-Generation wird weiter wachsen und damit auch an Gewicht gewinnen. So gibt es nur knapp 3100 Bitburger im Alter von 20 bis 40 Jahre, aber 4200 Bitburger, die zwischen 40 und 60 Jahre sind. Um auf die Herausforderung des demografischen Wandels besser reagieren zu können, fordert die SPD-Fraktion, einen Seniorenbeirat einzurichten.„Dadurch ließen sich Beteiligungs-Möglichkeiten der älteren Menschen an politischen Entscheidungen der Kommune verbessern“, sagt SPD-Fraktions-Chef Stephan Garçon. Senioren könnten über einen solchen Beirat zu mehr bürgerschaftlichem Engagement motiviert werden und Senioren könnten so an der Entwicklung von Wohnformen oder speziellen Bildungsangeboten für Ältere beteiligt werden.

Bürgermeister Joachim Kandels hat signalisiert, dass er diesem Vorschlag aufgeschlossen gegenübersteht. Entsprechende Diskussions- und Beschlussunterlagen sollen für den Hauptausschuss vorbereitet werden.