Keine Hochwasser-Gefahr am Wochenende

Keine Hochwasser-Gefahr am Wochenende

Die Pegelstände von Mosel und Saar werden am Wochenende voraussichtlich fallen. Die Mosel ist am Samstag und Sonntag für die Schifffahrt freigegeben. Für den Autoverkehr waren einige Straßen an der Mittelmosel gesperrt.

(cju) Trotz des Tauwetters ist laut der Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord am Wochenende kein Hochwasser an Mosel und Saar zu erwarten. Der Wert wird sich an der Mosel voraussichtlich bei circa sechs Metern einpendeln. Zwar werde der Pegel am Samstagabend leicht steigen, doch schon am Sonntag ist wieder mit sinkendem Pegel zu rechnen. Derzeit liegt die Mosel bei Trier bei rund 6,25 Metern. Ähnlich sieht es an der Saar aus. Der aktuelle Pegel von vier Metern wird bis Sonntag weiter sinken.

Die Schifffahrt ist auf der Mosel ebenfalls freigegeben. Am Freitagmorgen war sie für mehrere Stunden eingestellt worden, nachdem an den Staustufen Wintrich und Zeltingen (Kreis Bernkastel-Wittlich) für die Schiffe kritische Marken erreicht worden waren.

Aufgrund der erhöhten Pegelstände an der Mittelmosel waren einige Straßen am Donnerstag für den Verkehr gesperrt worden. Betroffen waren die Strecken B53 im Bereich Ürzig und Lösnicher Brücke, und zwischen Zeltingen und Ürzig, sowie die K134 zwischen Lieser und Kesten und die K86 zwischen Leiwen und Trittenheim. Mittlerweile sind die Sperrungen aufgehoben. Wegen Reinigungsarbeiten ist die K65 bei Zell weiterhin nicht befahrbar.