Amerikaner kündigen intensive Flugübungen an

Amerikaner kündigen intensive Flugübungen an

Spangdahlem (cmo) Es wird wieder laut werden im Eifeler Luftraum. Grund: Die Amerikaner üben wieder einmal.

Intensives Flugtraining steht an beim in Spangdahlem stationierten 52. Jagdgeschwader der US-Luftwaffe. Dies teilte am Freitag Iris Reiff vom Presse- und Informationsbüro der Air Base Spangdahlem mit. Aufgrund des Flugtrainings der Piloten werden sie mit ihren Jets von heute bis Donnerstag, 16. März, verstärkt im Luftraum der Eifel unterwegs sein. Vom Morgen bis zum Abend ist an diesen Tagen mit stärkerer Lärmbelästigung zu rechnen. Zudem sind in den nächsten beiden Wochen auch Nachtflüge für die Air-Base gemeldet. Diese stehen nach Angaben des Pressebüros allerdings nicht mit dem angekündigten Flugtraining in Zusammenhang.
Nach TV-Informationen geht die Air-Base-Leitung davon aus, dass Spangdahlem dauerhaft ein strategisch wichtiges Drehkreuz für die Air Force in Europa bleiben wird: Seit die Rhein-Main-Air-Base 2005 geschlossen wurde, dient der Eifel-Stützpunkt den C-17-Transportflugzeugen, die von den USA in die Krisengebiete der Welt fliegen, als Zwischenstopp.

Mehr von Volksfreund