Musik, Steckelcha und gute Laune

Ein Familienabend mit vielen Seiten: Bei der Veranstaltung des Longkamper Kirchenchors ist viel gesungen worden. Zudem gab es Karnevalistisches. Langjährige Mitglieder wurden geehrt.

Longkamp. Zahlreiche Gäste sind zum alljährlichen Familienabend des Longkamper Kirchenchores in die "Aal School" gekommen. Geboten wurden reichlich Musik und "Steckelcha", die von Mitgliedern des Kirchenchores dargeboten wurden. Als Gastverein wurde der Frauenchor Li(e)d-schatten aus Rachtig begrüßt. Die Darbietungen der Frauen wurden mit viel Applaus belohnt. Unter der Leitung von Kreis-Chorleiter Josef Thiesen stellte der Kirchenchor Longkamp seine Qualität unter Beweis und erntete kräftigen Applaus. Der Bariton Hermann Hammes schüttete "die Sorgen in ein Gläschen Wein" und wollte "noch mal zwanzig sein". Am Klavier begeisterte Peter Brucker jr. mit Jazzvariationen von Klassikern wie "My Way" von Paul Anka, "Halleluja" von Leonard Cohen und "The House of the Rising Sun".Pfarrer Weilhammer ehrte für langjährigen Chorgesang Elisabeth Spies (40), Margot Weller (40), Marina Diedenhofen (25) und Irmgard Bernard (25).Zum Lachen: "Pfarrers Katz"

Im "lustigen" Teil erzählte Christel Reinhard von "Pfarrers Katz". Leni Reichert sprach die Tageslesung mit französischem Akzent und schilderte anschließend mit Christine Telser die Probleme beim Anrufen einer PC-Hotline. Mit dem Lied "Du hast mich tausendmal belogen" strapazierten Christa Krämer und Simone Knechtges die Lachmuskeln der Zuhörer.Bänkelsängerinnen als Bienen

Der Höhepunkt des karnevalistischen Teils war der Vortrag der sechs "Longkema Bänkelsängerinnen". Mit Witz und "frecher Schnauze" begeisterten sie dieses Mal als Bienenschwarm, der den ein oder anderen "stechen" wollte. In geschmackvoll gestalteten Bienenkostümen brachten sie alle Gäste zum Lachen (Marlene Kolz, Marina Diedenhofen, Christa Krämer, Marlis Horne, Elisabeth Spies, Simone Knechtges). red volksfreund.de/karneval