| 20:37 Uhr

Ehrenamtliche Brückenbauer im Einsatz

Dieses Foto, das die ehrenamtlichen Brückenbauer selbst schossen, macht das Ausmaß der Beschädigung deutlich. Foto: Kurt Stumm
Dieses Foto, das die ehrenamtlichen Brückenbauer selbst schossen, macht das Ausmaß der Beschädigung deutlich. Foto: Kurt Stumm
Kleinich. Der Eigeninitiative von sechs Männern ist es zu verdanken, dass die von einem Orkan zerstörte Brücke eines Wanderweges über den Kleinicher Bach wiederhergestellt ist.

Kleinich. Wie viele Stunden er gebraucht hat, um die einzelnen Brückenelemente herzustellen, kann Kurt Stumm aus Kleinich-Fronhofen nicht sagen. Doch vor Ort aufgebaut war der massive Steg binnen eines Nachmittages. Möglich war das dank Stumms gründlichen Vorarbeiten. Denn der Rentner hatte über längere Zeit Balken und Bretter passend geschnitten und sie teils schon montiert. Den ganzen vorigen Winter über habe er immer wieder daran gearbeitet, erzählt Stumm. Die vorgefertigten Elemente brauchten so vor Ort nur noch zusammengefügt zu werden. Bei dieser abschließenden Aktion packten Gerold Ameling, Jens Leonhard, Axel Claus, Lothar Ströher und Herbert Neuls mit an.
Dank des gemeinschaftlichen Einsatzes war das Projekt in verhältnismäßig kurzer Zeit erfolgreich abgeschlossen. Wanderer können nun wieder risikolos und trockenen Fußes über den Kleinicher Bach gelangen. Vor allem aber ist die bei Naturfreunden und Mountainbikern gleichermaßen beliebte Verbindung der Orte Fronhofen und Kautenbach nun endlich wieder durchgängig passierbar.
Stumm kann die Strecke nur empfehlen: "Jetzt im Herbst ist es besonders schön, dort entlangzugehen." Wegen des anhaltend trockenen Wetters führe der an dieser Stelle relativ tief eingegrabene Bach momentan allerdings kaum Wasser.
Zerstört hatte die Brücke Orkan Xynthia. Bis heute muss Stumm nicht überlegen, wann genau das war. Am 28. Februar 2010 fielen von Xynthia gefällte Bäume auf die Brücke und machten den vor etwas mehr als zehn Jahren ebenfalls ehrenamtlich erbauten Vorgängersteg unpassierbar. Da Stumm auch damals mit dabei gewesen war, war es ihm ein Herzensanliegen, die Überquerung wieder herzustellen. Das Material für den Bau des Steges aus massiven Holzstämmen habe die Gemeinde Kleinich zur Verfügung gestellt. Allerdings fuhren die Helfer selbst in den Wald, um es transportgerecht zurechtzuschneiden. Denn auch diese Douglasienstämme hatte Xynthia gefällt. Das passgenaue Zuschneiden von Rundhölzern und Brettern übernahm das örtliche Sägewerk.

Binnen weniger Stunden haben Gerold Ameling, Jens Leonhard, Kurt Stumm, Axel Claus, Lothar Ströher (von links) und Herbert Neuls, der beim Fototermin fehlte, die von Stumm vorbereiteten Brückenelemente aufgebaut. TV-Foto: Ursula Schmieder
Binnen weniger Stunden haben Gerold Ameling, Jens Leonhard, Kurt Stumm, Axel Claus, Lothar Ströher (von links) und Herbert Neuls, der beim Fototermin fehlte, die von Stumm vorbereiteten Brückenelemente aufgebaut. TV-Foto: Ursula Schmieder