| 20:36 Uhr

Mülheimer Kinder begeistern mit "Flori" ihr Publikum

Vor einem mit Liebe zum Detail gestalteten Bühnenbild und in fantasievollen Gewändern begeistern junge Flori-Darsteller mit gleichaltrigen Sängern und Musikern ihr Mülheimer Publikum. TV-Foto: Ursula Schmieder
Vor einem mit Liebe zum Detail gestalteten Bühnenbild und in fantasievollen Gewändern begeistern junge Flori-Darsteller mit gleichaltrigen Sängern und Musikern ihr Mülheimer Publikum. TV-Foto: Ursula Schmieder
Mülheim. Mülheimer Grundschüler und Kindergartenkinder haben das Ergebnis einer ungewöhnlichen Projektwoche präsentiert. Vor einem beeindruckten Publikum führten sie das mit der örtlichen Musikschule von Thomas Schwab einstudierte Musical "Flori - und Träume werden Wirklichkeit" auf.

Mülheim. Der Saal ist proppevoll - selbst in den Gängen mussten Stühle aufgestellt werden. Eltern, Großeltern, Verwandte und Freunde verfolgten gebannt die Premiere der kleinen Aufführung von Thomas Schwabs Musical "Flori - und Träume werden Wirklichkeit".
Die märchenhafte Geschichte vom Kampf gegen das Böse, den Flori, ein an seinen Traum glaubender Junge, gewinnt, brachten erstmals Kinder auf die Bühne (siehe Extra). Darsteller, Sänger und Musiker sind Schüler der örtlichen Grundschule und Schützlinge des evangelischen Kindergartens. Im Rahmen einer Projektwoche haben sie die Aufführung selbst erarbeitet - unterstützt von Erwachsenen wie Thomas Schwab, der sie am Flügel begleitet.
Als der Vorhang fiel, erhoben sich 230 begeisterte Besucher von ihren Stühlen, um den jungen Künstlern den verdienten Applaus zu spenden. Katia Schmutzler, eine Lehrerin in Elternzeit, zeigte sich beeindruckt. Die Aufführung sei ganz toll gewesen: "Super, dass das so zustande gekommen ist." Anja Kuschel, Tante eines Grundschulkindes, pflichtete bei. Das Projekt sei rundum gelungen. Dabei hätten die Kinder doch nur eine Woche lang proben können, rückte Martina Petry die Leistung ins rechte Licht: "So etwas sollte ruhig öfter gemacht werden."
Ziel der von der evangelischen Kindertagesstätte initiierten Kooperation mit der Musikschule von Thomas Schwab ist eine langfristig intensivere Zusammenarbeit. Die bessere Vernetzung soll den Wechsel vom Kindergarten zur Schule erleichtern.
Am Donnerstag, 22. März, wird Flori ein zweites Mal ab 14.30 Uhr in der Grafschafter Festhalle aufgeführt. Das Projekt ermöglicht hat eine Förderung des Landes Rheinland-Pfalz. urs
Extra

Das Musical Flori, das rund 50 000 Besucher erlebten, ist das Erstlingswerk des Mülheimer Musikers Thomas Schwab. Bei der Uraufführung am 29. März 1996 in der Mosellandhalle Bernkastel-Kues war der Komponist und Produzent 19 Jahre jung. Bis 1998 wurde Flori 40 Mal aufgeführt. Und das teils in großen Häusern wie dem Niedernhausener Rhein-Main-Theater vor 6000 Zuschauern. Das Remake 2004 in der Arena Trier erlebten 8000 Menschen. Seit 1998 tourt Schwab mit seiner Show Christmas Moments durch Deutschland und das benachbarte Ausland. urs