Kinderschänder in Trier zu acht Jahren Haft verurteilt

Kinderschänder in Trier zu acht Jahren Haft verurteilt

Ein Kinderschänder ist vom Landgericht Trier zu acht Jahren Haft verurteilt worden. Dem Urteil vom Donnerstag zufolge hat sich der 65-Jährige aus Konz (Landkreis Trier-Saarburg) in 20 Fällen des schweren sexuellen Missbrauchs schuldig gemacht.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft hatte sich der Mann zwischen Juni 2007 bis Mai 2008 am anfangs zwölf Jahre alten Enkel seiner ehemaligen Lebensgefährtin vergangen. Dabei soll es jeweils zum Analverkehr gekommen sein. Anschließend habe der 65-Jährige dem Kind Geld gegeben und ihm verboten, über den Missbrauch zu sprechen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Mehr von Volksfreund