Koptisches Weihnachtsfest in Bitburg ohne Zwischenfälle

Koptisches Weihnachtsfest in Bitburg ohne Zwischenfälle

Ohne Zwischenfälle hat die koptische Christengemeinde in Bitburg - die einzige in Rheinland-Pfalz - am Donnerstagabend unter Polizeischutz ihr Weihnachtsfest gefeiert.

„Es verlief alles ruhig“, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Vor der Veranstaltung hätten Sprengstoffsuchhunde die Kirche überprüft. Schätzungsweise 100 Menschen seien zu der Messe gekommen. Aus Solidarität mit den Kopten nahmen unter anderem auch Vertreter des Bistums Trier an der Feier teil. Der Polizeischutz war nach dem Terroranschlag von Alexandria und Drohungen im Internet gegen Kopten in Deutschland veranlasst worden. Zur einzigen rheinland-pfälzischen koptischen Christengemeinde in Bitburg (Eifelkreis Bitburg-Prüm) gehören rund 50 Familien mit zusammen etwa 150 Mitgliedern. Aber auch aus den Niederlanden, Belgien und Luxemburg kommen den Angaben zufolge Gläubige zu Veranstaltungen.(dpa)

Mehr von Volksfreund