Sinnvoller Standort

Niemand wird ernsthaft bezweifeln, dass Bernkastel-Kues der besonderen Nähe zum Gegenstand wegen ein sinnvoller Standort für ein Steillagenzentrum ist. Dass dem Bauern- und Winzerverband Trier-Saarburg das Oberzentrum an der Mosel als Standort lieber wäre als die moselabwärts gelegene Stadt, ist verständlich.

Die Argumente, die dabei nach dem Wechsel an der Spitze des Wirtschaftsministeriums in Mainz aufgewärmt werden, sind heute nicht überzeugender als vor der Landtagswahl: Im Oberzentrum wird man immer die meisten leer stehenden Gebäude finden. Folgte man der Leerstands-Logik, würden bei jeder Reform die Zentren gestärkt und die Fläche geschwächt. Auf das Gegenteil zielte jedoch die Umgestaltung der Agrarverwaltung. Verschwörungstheoretische Hilfsargumente, wie der Verweis auf die Herkunft des ehemaligen Staatssekretärs Eymael, machen die Klage nicht überzeugender. Zumal sich an der aktuellen Betreuungssituation der Winzer und Bauern aus dem Kreis Trier-Saarburg durch den Neubau in Bernkastel-Kues kaum etwas ändern wird. l.ross@volksfreund.de