| 21:07 Uhr

Ein Baugebiet bedeutet Leben

Ortsbürgermeister Oswald Disch (CDU), Andreas Theis, Vorstandsmitglied der Volksbank Bitburg, Wolfgang Reiland, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Trier-Land (CDU), und Christian Pauly, Geschäftsführer der VB Immobilien GmbH (von links), beim offiziellen Spatenstich für das neue Baugebiet.Foto: Peter Hacker
Ortsbürgermeister Oswald Disch (CDU), Andreas Theis, Vorstandsmitglied der Volksbank Bitburg, Wolfgang Reiland, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Trier-Land (CDU), und Christian Pauly, Geschäftsführer der VB Immobilien GmbH (von links), beim offiziellen Spatenstich für das neue Baugebiet.Foto: Peter Hacker
RALINGEN-WINTERSDORF. So einen Moment hat Wintersdorf 22 Jahre lang nicht mehr erlebt: Verantwortliche aus Politik und Wirtschaft, die Spaten in die Erde stechen. Dass in dem Ortsteil der Gemeinde Ralingen wieder ein Baugebiet entsteht, ist nicht zuletzt einer Kooperation zwischen Gemeinde und Investor zu verdanken. ARRAY(0x184ffcbe0)

"Aus eigener Kraft wäre so ein Baugebiet für die Gemeinde nicht mehr möglich", sagte Ralingens Ortsbürgermeister Oswald Disch (CDU). Die Erschließungskosten, die vorfinanziert werden müssen, sind für viele Gemeinden schlicht zu hoch. So suchte auch die Gemeinde Ralingen einen privaten Investor und fand ihn schließlich in der VB Immobilien GmbH, einer Tochter der Volksbank Bitburg.Bebauung noch in diesem Jahr

Mit dem Spatenstich trete das Projekt, "auf das wir erstmals Anfang 2002 aufmerksam wurden", in seine "Umsetzungsphase", sagte Volksbank-Direktor Andreas Theis. Nach dem am 10. Juli geschlossenen Bauplanungsvertrag sollen auf dem gut 10 000 Quadratmeter großen Gelände "Im Unterland 2" 14 Bauplätze entstehen, sagte Theis. "Unser Ziel ist es, noch im Herbst dieses Jahres den Vorstufenausbau abzuschließen, so dass mit der Bebauung der Grundstücke noch in diesem Jahr begonnen werden kann", sagte der Volksbank-Direktor. Das Investitionsvolumen belaufe sich für sein Haus auf etwa 700 000 Euro. Er gehe jedoch davon aus, dass alle Baugrundstücke noch in diesem Jahr veräußert werden könnten. 13 Reservierungen lägen vor. Wolfgang Reiland (CDU), Bürgermeister der Verbandsgemeinde Trier-Land, sagte, es sei wichtig, bei einem neuen Baugebiet die richtige Größe zu finden. Es dürfe nicht "das dörfliche Gefüge gänzlich verändern" und damit die Integration der neuen Mitbürger erschweren. Dies sei in Wintersdorf nicht zu befürchten. Vielmehr sei das Baugebiet für den Ort angesichts der alternden Gesellschaft eminent wichtig, sagte Reiland: "Ein Baugebiet bedeutet junge Familien, Kinder, Leben und Zukunft." Deshalb sei er mit Ortsbürgermeister Disch einer Meinung, dass der Beginn der Bauarbeiten "ein schöner Tag für Ralingen" sei. Auch Disch betonte die Bedeutung des Zuzugs junger Familien. Der Kindergarten habe bereits eine Gruppe schließen müssen, weil nicht mehr genug Kinder im Ort lebten. Die neuen kleinen Einwohner werden in ihrem Wohngebiet nicht nur wohnen, sondern auch spielen können: Die VB Immobilien GmbH hat sich verpflichtet, eine fünfstellige Summe für einen öffentlichen Spielplatz bereit zu stellen. Da das bereits bestehende Gelände den Bauarbeiten weichen musste, soll nun im Bereich des Wohngebiets ein neuer Spielplatz angelegt werden. Morgen in der Serie "Trier-Saarburg - ganz nah": Johann Sauer aus Kenn - 93 Jahre alt und seit 65 Jahren aktives Mitglied im Männergesangverein 1913.