Trier: Alkoholisiert gegen Straßenlaterne

Trier: Alkoholisiert gegen Straßenlaterne

In der Nacht zum Samstag ereignete sich gegen 1.50 Uhr am Georg-Schmitt-Platz in Trier ein Verkehrsunfall, bei dem mehrere Menschen verletzt wurden.

Eine junge Frau war mit ihrem PKW am Martinsufer in Richtung Autobahn unterwegs. In der Rechtskurve zum Georg-Schmitt-Platz kam ihr Wagen aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Straßenlaterne. Diese knickte durch den Aufprall um und versperrte die komplette Fahrbahn in Richtung Autobahn.Die Fahrerin des PKW und eine weitere Insassin wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Weil die Frau vermutlich alkoholisiert war, wurde die Fahrerlaubnis eingezogen. Der Straßenverkehr war bis 3 Uhr beeinträchtigt und musste teilweise beidseitig umgeleitet werden. Am Unfallort waren 11 Mitarbeiter der Berufsfeuerwehr Trier eingesetzt, die die umgeknickte Laterne mit Scheidwerkzeug von der Fahrbahn entfernten. Des weiteren waren ein Notarzt und ein weiterer Rettungswagen vor Ort.