Ballermänner im Bürgerhaus

FRANZENHEIM. (daj) Der Heimat- und Kulturverein (HKF) lässt die Karnevalstradition in Franzenheim fortleben. Das Motto der Kappensitzung im ausverkauften Gemeindehaus lautete daher auch "Beim FCC war's immer heiter, beim HKF geht's grad so weiter."

Mit viel Engagement gelang es den Aktiven, ein abwechslungsreiches und auch qualitativ ansprechendes Programm auf die Beine zu stellen. Urkomisch ist etwa das "Junge Männerballett" mit seiner im Dialekt gereimten Interpretation von Hänsel und Gretel. Auch Garde und Büttenreden sorgten für einen gelungenen Einstand des neu gegründeten Vereins. An der Sitzung wirkten mit: Die "Ballermänner" Christian Minn und Reinhold Müller, der "schöne Pfiffi" Rudi Petschke, außerdem Birgit Franzen - die "Frau, die was kann" - sowie Jutta Franzen und Pia Michels als "Pitter und Berta". Die Showeinlagen bestritten das Männerballett (Reinhold Müller, Christian Meier, Sascha Meier, Ingo Lauterbach, Helmut Mergens, Günter Franzen) unter der Leitung von Carina Lauterbach, das junge Männerballett (Stefan Franzen, Matthias Ternes, Phillip Mentgen Sven Franzen, Stefan Michels, Andreas Hennen, Marlon Münsch, Christoph Franzen, Sascha Podlinski, Oliver Marx) unter der Leitung von Ingo Lauterbach und die HKF-Garde (Johanna Hembach, Elisabeth Hembach, Angie Franzen, Katrin Hauprich, Marion Hennen, Carina Ternes, Lisa Franzen, Bianca Steffes, Jasmin Zimmer, Nina Endres, Jennifer Michels) unter der Leitung von Carina Lauterbach und Anja Thein. Fotos, Infos und Termine zur Fastnacht auf