1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Experten diskutieren Politikverdrossenheit

Experten diskutieren Politikverdrossenheit

Das Mainzer Regionalbüro der Friedrich-Ebert-Stiftung bietet am Dienstag, 9. Juni, eine Diskussion zum Thema "Wahlenthaltung — eine Herausforderung für unsere Demokratie?" an. Sie beginnt um 18 Uhr in der Volkshochschule am Domfreihof in Trier.

Mitveranstalter ist die Lokale Agenda Trier. Anlässlich einer Wahlbeteiligung von rund 30 Prozent bei den zurückliegenden Oberbürgermeisterwahlen stellt sich die Frage, welche Legitimität ein solches Wahlergebnis überhaupt noch hat. An der Diskussion nehmen drei Politikwissenschaftler teil: ein überzeugter Nichtwähler, ein Verfechter des repräsentativen Systems und ein Befürworter mehr direktdemokratischer Elemente. Sie diskutieren mit einer Sozialarbeiterin, die über die Teilhabe der Bürger ihrem Viertel berichtet. red
Weitere Informationen gibt es im Internet unter <%LINK auto="true" href="http://www.fes.de" class="more" text="www.fes.de"%>