1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Führung für Hörgeschädigte im Rheinischen Landesmuseum Trier

Trier : Führung für Hörgeschädigte im Landesmuseum Trier

Am Samstag, 16. März, gibt eine spezielle Führung für hörgeschädigte und taube Menschen spannende Einblicke in die römische Vergangenheit der Stadt Trier. Das gesprochene Wort wird dabei simultan von einem Gebärdensprachdolmetscher vom Caritasverband Trier e. V. übersetzt.

Von alltäglichen römischen Gegenständen bis hin zu prachtvollen Mosaiken und dem größten römischen Goldmünzenschatz der Kaiserzeit gibt es viel zu entdecken. Auch herausragende Funde aus den Barbarathermen sowie die monumentalen Neumagener Grabdenkmäler kommen dabei nicht zu kurz.

Die Führung beginnt um 15 Uhr und dauert 60 Minuten. Die Führungsgebühr beträgt 2 Euro zuzüglich Eintritt.

Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt. Anmeldung unter
muspaed.rlmt@gdke.rlp.de