Gewinner mit Köpfchen

27 Schüler aus der Region sind im Rokokosaal des Kurfürstlichen Palais Trier geehrt worden. Nach einer erfolgreichen ersten und zweiten Runde des Mathematik-Wettbewerbs Rheinland-Pfalz unter nahezu 3500 Schülern hatten sich acht der besten durchgesetzt und damit die dritte Runde des Wettbewerbes erreicht.

Der Präsident der ADD, Thomas Linnertz, begrüßte die Mathetalente persönlich, um ihre Leistung anzuerkennen. "In der Mathematik zählt nur eines - Köpfchen", sagte Debeka-Geschäftsstellenleiter Ingo Rettgen bei der Preisverleihung. Die Debeka unterstützt den Wettbewerb landesweit. Sven de Vries, Mathematik-Professor an der Universität Trier, zeigte anschaulich, wie das Fach in der Realität gebraucht wird: "Gewinnen mit Mathematik: eBay und andere Auktionen" war das Thema seines Vortrags. Anschließend nahmen die 27 Preisträger ihre Auszeichnungen entgegen. Acht qualifizierten sich für die dritte Runde. Die Preisträger: Jonathan Steuer, Maren Reuter, Alexander Münnich (Auguste-Viktoria-Gymnasium Trier), Inga und Hedda Käsgen, Cora Leßmann, Marie Liebhäuser (Angela-Merici-Gymnasium Trier), Sophie Czubkowski (Friedrich-Wilhelm Gymnasium Trier), Samantha Martinewski, Patrick Bönisch (Cusanus Gymnasium Wittlich), Maximilian Hauck (Elisabeth-Langgässer Gymnasium Alzey), Ricardo Reicherz, Tim Neumann, Jan Neifeld (Geschwister-Scholl Gymnasium Daun), Paula Krämer-Eis, Tim Engeln (Gymnasium Gerolstein), Tim Neisen, Felix Knippel, Lisa Emmerich, Shuran Liu (Gymnasium Hermeskeil), Gianluca Kohl, Jakob Kramp, Marco Heinisch (Gymnasium Konz), Hannes Keller (Regino Gymnasium Prüm), Alexander Franzen, Kim Becker, Theresa Böttel (St. Willibrord Gymnasium Bitburg). red