Hörbehinderte unter sich

Trier. (red) Das erste Treffen einer neu gegründeten Selbsthilfegruppe von Menschen, die Träger eines Cochlea-Implantats (CI) sind, ist am Mittwoch, 20. Juni, von 17 bis 18.30 Uhr im Mutterkrankenhaus in Trier.

Angesprochen sind nicht allein direkt Betroffene, sondern auch Angehörige und Freunde der hörbehinderten Menschen. Die CI-Selbsthilfegruppe trifft sich nach der Auftaktveranstaltung in dieser Woche fortan regelmäßig in der Karl-Borromäus-Schule am Klinikum Mutterhaus. Termine und Uhrzeiten sind im Internet zu finden unter folgender Adresse: www.mutterhaus.de