Jugend musiziert wieder

Die Meldefrist für das Musikförderprojekt endet am 15. November.

Trier (red) Die nächste Runde beim Nachwuchswettbewerb Jugend musiziert steht bevor. Der Trierer Regionalausscheid findet am 27./28. Januar in der städtischen Karl-Berg-Musikschule statt. Die Anmeldung muss bis spätestens Mittwoch, 15. November, auf der Basis eines online verfügbaren Formulars eingegangen sein.
Jugend musiziert ist das renommierteste Musikförderprojekt Deutschlands. Knapp eine Million Kinder und Jugendliche haben in den 55 Jahren seines Bestehens teilgenommen. Veranstalter ist der Deutsche Musikrat, die Schirmherrschaft übernimmt der jeweilige Bundespräsident. Das Bundesfamilienministerium sichert die Grundfinanzierung. Das Geld für die Regionalwettbewerbe stellen die Kommunen zur Verfügung. Die Sparkassen engagieren sich als größter Einzelförderer aus der Wirtschaft seit vielen Jahren für die Aktion.
Der Jugend-musiziert-Wettbewerb 2018 ist ausgeschrieben für die Solo-Kategorien: Blas- und Zupfinstrumente, Bass (Pop), Musical, Orgel und besondere Instrumente (Baglama, Hackbrett). Ensembles können in den Kategorien Klavier und Streichinstrument, Kunstlied (Singstimme und Klavier), Schlagzeug-Ensemble, Klavier vierhändig und Ensembles mit Werken der Klassik, (Spät)-Romantik und klassischen Moderne an den Start gehen. Als Preise winken Urkunden, Stipendien, Konzertauftritte oder Geldpreise, die die Partner von Jugend musiziert vergeben.
Interessenten müssen ein Vorspielprogramm mit Musik aus verschiedenen Epochen vorbereiten.
Konkrete Informationen stehen im Internet unter <%LINK auto="true" href="http://www.jugend-musiziert.org" text="www.jugend-musiziert.org" class="more"%>
Auf dieser Homepage ist außerdem das Online-Formular verfügbar, das für die Anmeldung ausgedruckt, unterschrieben und an die regionale Wettbewerbsleitung geschickt werden muss.
Ansprechpartnerin in Trier ist Musikschulleiterin Pia Langer, Paulinstraße 42 b/c, 54292 Trier.