Losradeln und genießen

Unter dem Motto "Ruwertal Aktiv" laden der Verein Ruwer-Riesling e.V., die Verbandsgemeinde (VG) Ruwer, die örtlichen Vereine, die Weingüter und Gastronomiebetriebe an diesem Wochenende wieder zum großen Weinstraßenfest mit autofreiem Sonntag ein.

Trier-Ruwer. (f.k.) Das große Fest mit zahlreichen Ständen, viel Unterhaltung und Aktivitäten beginnt am Samstag, 18 Uhr, mit der Eröffnung der Stände im unteren Ruwertal. Gefeiert wird entlang der Straßen von Trier-Ruwer bis Riveris. Startpunkt der "Festmeile" ist im Ruwerer Fischweg. Von dort zieht sich die Reihe der regionaltypischen kulinarischen Angebote durch das Tal. Kulinarische Stopps sind an Gastronomiebetrieben, Weingütern und Vereinsständen in Ruwer, Mertesdorf, Kasel, Waldrach und Riveris möglich. Das Thema "Riesling" steht an den meisten Ständen natürliche im Mittelpunkt. Die Palette der Speisen bietet für jeden Geschmack etwas. Und natürlich gibt es auch Kaffee und Kuchen oder Waffeln für die Besucher. Eröffnet wird "Ruwertal Aktiv" in den genannten Orten am Samstagabend durch den ersten Beigeordneten der VG Ruwer, Günter Jakobs, und Bernward Keiper vom Verein Ruwer-Riesling. Mit dabei: Ruwerweinkönigin Isabell I. und Prinzessin Martina sowie der jeweilige Ortsbürgermeister. In Riveris folgt um 20 Uhr eine musikalische Weinprobe mit dem MGV Riveris und dem Gemischten Chor Lorscheid.Am Sonntag gehört die Straße den Radlern

Zum Dorado für Fahrradfahrer wird das Ruwertal am Sonntag. Dann öffnen die Stände schon um 10 Uhr. Um 11 Uhr findet ein Gottesdienst vor der Kappelle Grünhaus in Mertesdorf statt. Ab 12 Uhr gibt Bürgermeister Bernhard Busch (VG Ruwer) im Ruwerer Fischweg den Weg für alle Fahrradfreunde frei zum "Autofreien Ruwertal". Anschließend bereisen Busch und die Ehrengäste in Begleitung von "Vielharmonie Waldrach" die einzelnen Orte des Geschehens. Live-Musik gibt es ab 16 Uhr mit "Half Chicken" in Kasel. Lotti Maes sorgt von 14 bis 19 Uhr an der Ruwergasse in Waldrach für musikalische Unterhaltung. In Riveris warten auf die kleinen Besucher eine Springburg und ein Luftballonwettbewerb. Für Spaß und Spannung sorgen am Sonntag die Jugendfeuerwehren aus Mertesdorf, Kasel und Moscheid. Von 14 bis 17 Uhr laden sie ein zu einem großen Spiele-Wettbewerb auf dem Gemeindeplatz in Waldrach. Anfahrtswege und Parkplätze Während des Autofreien Ruwertals am Sonntag wird die L 149 ab Fischweg in Ruwer von 12 bis 19 Uhr für Kraftfahrzeuge gesperrt. Nach Mertesdorf und Kasel bleibt die Zufahrt über die B 52 möglich. Waldrach ist über die B 52 aus Richtung Thomm oder über die K 12 von Korlingen aus erreichbar. Riveris kann über Morscheid aus Richtung Korlingen angefahren werden. Parkplätze für Besucher: Ruwer (Festwiese), Kenn (Real Markt), Mertesdof (Freibad), Kasel (im Ort) und Waldrach (im Ort).