1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Viele Köche verbessern den Brei

Viele Köche verbessern den Brei

Der Trierer Chuchi Club, ein Verein kochender Männer, feierte seinen 40. Geburtstag. Zu Gast waren vier weitere befreundete Koch-Clubs aus dem Saarland und aus der Pfalz. Sie halfen ihren Kollegen bei der Organisation ihres "Ordens-Provinz-Festes" im Offizierscasino Trier und bei der Verköstigung der 70 Gäste.

Trier. Die Töpfe klappern, Essensdampf steigt in die Luft. Die Köche brutzeln, sieden und schnippeln, um ihren Gästen ein köstliches Sechs-Gang-Menü zu kreieren. Alle sind Laien. Denn der CC-Club kochender Männer in der Bruderschaft Marmite ist eine Vereinigung von Hobbyköchen aus ganz Deutschland.

Sie verfolgen das Ziel, Kochkunst, Esskultur und gute Tischsitten zu verbreiten und die Liebe zum Kochen zu wecken. Die Idee dazu stammt aus der Schweiz.

Mittlerweile sind in Deutschland 1400 Männer in 125 kleinen Gruppen und in 109 Orten organisiert.

Im Hinblick auf den Schweizer Ursprung nennen sich diese örtlichen Vereinigungen bis heute "Chuchi" (schweizerdeutsch für Küche).

Die Trierer Abteilung entstand vor 40 Jahren durch eine Patenschaft der "Chuchi" Saarbrücken. Karl-Heinz Dengel, damals Gründungsmitglied, ist auch dabei. Einmal im Monat treffen sich die Trierer "Chuchi" (insgesamt acht aktive Mitglieder) bei einem Mitglied Zuhause.

Die "Chuchi" Saarbrücken hat sich sogar ein Haus gekauft, in dem sie sich zum Kochen treffen. "Es ist sehr schwierig, alle 15 Köche im eigenen Haus an einen Tisch zu bringen", erklärt Gerhard Blumenröther, Landeskanzler des CC-Clubs.

Im Saarbrücker Kochclub sind alle Mitglieder für die Zubereitung der Speisen zuständig; doch in der "Chuchi" Trier ist das anders: Allein der Gastgeber ist für die Organisation zuständig. Menü-, Weinauswahl, Tischdekoration und Kochen ist Sache des Hausherrn.

Hanskarl Hahnemann, ältestes Mitglied der "Chuchi" Trier, erklärt: "So streng sehen wir das jedoch nicht. Wenn jemand Hilfe braucht, helfen wir."

Dann werden sechs Gänge gekocht. "Raffinierte und gehobene Küche", so die Mitglieder der "Chuchi" Trier. "Es geht vor allem um Spaß", bestätigt Erwin Engel, jüngstes Mitglied. Und auch das Aufräumen nach dem Kochen ist natürlich reine Männersache.