Zeigt's den Eifelern!

TRIER. (hou) Am 19. September geht es rund auf dem Petrisberg: Die Stadt Trier spielt gegen die umliegenden Kreise beim Spiel "Mobil ohne Grenzen". Spielleiter ist der legendäre Moderator Camillo Felgen. So, es reicht! Jetzt zeigen wir den Eifelern mal, was eine Harke ist. Schlimm genug, dass sie immer unsere Straßen verstopfen, weil sie endlich mal in einem richtigen Geschäft mit viel Auswahl einkaufen wollen. Jetzt fordern uns diese "Landeier" aus dem Gebirge auch noch heraus! Am 19. September treten sie gegen uns an bei "Mobil ohne Grenzen" auf der Landesgartenschau. Wie bei der legendären Fernsehshow "Spiel ohne Grenzen" aus den 60er Jahren kämpfen Teams aus den Kreisen Daun, Bitburg-Prüm, Bernkastel-Wittlich und Trier-Saarburg gegen unsere Stadtmannschaft. Es wird dabei matschig, nass und anstrengend zugehen versprechen die Organisatoren vom Verkehrsverbund Region Trier (VRT). Geleitet wird das Spektakel vom legendären Fernsehmoderator Camillo Felgen, der sich schon auf das spannende Duell freut. Aber, wir suchen noch ein Team, das die Ehre Triers auf dem Petrisberg hoch hält und den Eifelern zeigt, wo es lang geht. Sind Sie fit genug? Wollen Sie für Trier kämpfen? Dann bewerben Sie sich als komplette Mannschaft (sechs Frauen, sechs Männer und Ersatzspieler) bei uns. Erklären Sie uns, wie Sie möglichst viele Fans mobilisieren können. Das Team, das die meisten Anhänger um sich schart, wird gewählt. Busse des VRT werden die Teams auf den Petrisberg bringen und Fans mitnehmen. Bewerbungen an: Trierischer Volksfreund, Stichwort "Mobil ohne Grenzen", Postfach 3770, 54227 Trier. Einsendeschluss: 20. August.

So, es reicht! Jetzt zeigen wir den Eifelern mal, was eine Harke ist. Schlimm genug, dass sie immer unsere Straßen verstopfen, weil sie endlich mal in einem richtigen Geschäft mit viel Auswahl einkaufen wollen. Jetzt fordern uns diese "Landeier" aus dem Gebirge auch noch heraus! Am 19. September treten sie gegen uns an bei "Mobil ohne Grenzen" auf der Landesgartenschau. Wie bei der legendären Fernsehshow "Spiel ohne Grenzen" aus den 60er Jahren kämpfen Teams aus den Kreisen Daun, Bitburg-Prüm, Bernkastel-Wittlich und Trier-Saarburg gegen unsere Stadtmannschaft. Es wird dabei matschig, nass und anstrengend zugehen versprechen die Organisatoren vom Verkehrsverbund Region Trier (VRT). Geleitet wird das Spektakel vom legendären Fernsehmoderator Camillo Felgen, der sich schon auf das spannende Duell freut. Aber, wir suchen noch ein Team, das die Ehre Triers auf dem Petrisberg hoch hält und den Eifelern zeigt, wo es lang geht. Sind Sie fit genug? Wollen Sie für Trier kämpfen? Dann bewerben Sie sich als komplette Mannschaft (sechs Frauen, sechs Männer und Ersatzspieler) bei uns. Erklären Sie uns, wie Sie möglichst viele Fans mobilisieren können. Das Team, das die meisten Anhänger um sich schart, wird gewählt. Busse des VRT werden die Teams auf den Petrisberg bringen und Fans mitnehmen. Bewerbungen an: Trierischer Volksfreund, Stichwort "Mobil ohne Grenzen", Postfach 3770, 54227 Trier. Einsendeschluss: 20. August.