Zugfahrt nach Lourdes

TRIER/LOURDES. (red) Zur traditionellen Zugwallfahrt mit kranken Menschen nach Lourdes lädt das Bistum Trier vom 4. bis 11. September ein.

Die Leitung der Pilgerreise zum größten Marienwallfahrtsort der Christenheit liegt bei Weihbischof Stephan Ackermann und bei Pfarrer Joachim Waldorf. Interessierte, Einzelne wie Gruppen, sollten sich so schnell wie möglich beim Referat "Wallfahrtsseelsorge" des Bistums anmelden. Anmeldeschluss ist der 1. Juni. Zum Programm gehören unter anderem: eine gemeinsame Pilgermesse am Schrein der Hl. Bernadette im Kloster St. Gildard mit anschließendem Frühstück in Nevers, die Feier der Eucharistie in der Kirche St. Bernadette und an der Grotte von Massabielle, die Sakramentsprozession auf der Esplanade, der Große Kreuzweg der Gesunden und ein Stationsgang für Menschen mit einer Behinderung am Gave-Ufer, eine internationale Messe in der unterirdischen Basilika Pius X., die Eucharistiefeier in der Rosenkranz-Basilika, die Lichterprozession auf der Esplanade, die Feier der Eucharistie mit Krankensalbung. Zudem gibt es an Ort und Stelle Angebote für Ausflüge. Weitere Informationen, auch zum Preis der Reise, sowie ausführliche Prospekte gibt es beim Bischöflichen Generalvikariat, Abteilung Pastorale Felder, Stefan Roth, Hinter dem Dom 6, 54290 Trier, Telefon: 0651-7105-592; E-Mail: pilgerfahrten@bistum-trier.de. Bei organisatorischen Fragen und Anmeldungen steht das Reisebüro "Arche Noah Reisen", Weberbach 17-18, 54290 Trier, Telefon 0651-97555-0 zur Verfügung.