| 20:35 Uhr

100 neue Arbeitsplätze im Gebiet Castelnau

6000 Quadratmeter Einkaufsfläche und 171 Autostellplätze gehören zum neuen Nahversorgungszentrum Castelnau. TV-Foto: Rolf Lorig
6000 Quadratmeter Einkaufsfläche und 171 Autostellplätze gehören zum neuen Nahversorgungszentrum Castelnau. TV-Foto: Rolf Lorig
Trier-Feyen/Weismark. Nur noch wenige Handgriffe sind im neuen Nahversorgungszentrum Castelnau zu erledigen, dann steht dem Einkauf nichts mehr im Wege. Rund 14 Betriebe rüsten sich für die offizielle Eröffnung in den kommenden Wochen. Laut EGP-Geschäftsführer Jan Eitel wurden in dem Zentrum rund 100 neue Arbeitsplätze geschaffen. Rolf Lorig

Trier-Feyen/Weismark. Während rundum noch kräftig gearbeitet wird, bietet die Bäckerei Wildbachmühle bereits frische Backwaren aus eigener Produktion an. Kein Wunder, dass der Geschäftsführer der Gesellschaft für urbane Projektentwicklung (EGP), Jan Eitel, die Bäckerei als Tagungsort für die offizielle Vorstellung des Nahversorgungszentrums ausgesucht hat. Beigeordnete Simone Kaes-Torchiani (CDU) gefällt, was sie vor Ort sieht. Heute könne man hier den ersten richtigen Erfolg feiern, weil mit der termingerechten Fertigstellung der Läden den Bürgern schon bald die benötigte Infrastruktur zur Verfügung stehe.
"Quantensprung für Stadtteil"


Zufriedenheit herrscht auch bei Ortsvorsteher Rainer Lehnart (SPD). Beim Spatenstich vor zwei Jahren habe er von einem "Quantensprung" für den Stadtteil Feyen-Weismark gesprochen. Das könne er heute nur unterstreichen. Das neue Zentrum zeichne sich durch eine gute und intelligente Konzeption aus. Die Tatsache, dass hier alle Einkäufe fußläufig erledigt werden können, steigere die Attraktivität des Stadtteils. Jan Eitels Dank galt der Ten-Brinke-Projektentwicklung, die als Investor und Entwickler das Forum Castelnau mit insgesamt rund 5000 Quadratmetern Einkaufsfläche und 171 Autostellplätzen realisiert hat. Weitere 1000 Quadratmeter Ladenfläche stellt die Ladenzeile Castelnau zur Verfügung, die in der Verantwortung der EGP GmbH entstanden ist. "Wir wollten hier eines der besten Nahversorgungszentren aus gestalterischer und architektonischer Sicht. Viele haben Hand in Hand gearbeitet, hier wurden Millionen verbaut", stellte Eitel fest. Entstanden sei eine nicht selbstverständliche Qualität der Architektur, der Gestaltung und der Außenanlagen. Während im Forum Castelnau große Filialisten angesiedelt sind, ist die Ladenzeile Castelnau ausschließlich inhabergeführten Geschäften vorbehalten. Obwohl er mit der aktuellen Vermietung sehr zufrieden sei, gebe es noch freie Kapazitäten in unterschiedlichen Größen, sagte der Geschäftsführer auf Nachfrage. Den Dank des Investors Ten Brinke übermittelte Peter El-Dissouki. Man habe hier eine tolle Zusammenarbeit erfahren und sei deshalb in der Lage gewesen, in Rekordzeit ein entsprechendes Ergebnis zu schaffen.Extra

Diese Geschäfte sind künftig im Nahversorgungszentrum Castelnau zu finden: Bäckerei Wildbachmühle, dm Drogeriemarkt, K+K Shoe Market, Takko Fashion, Aldi Süd, Friseur Klier, Edeka Sanktjohanser, Toto-Lotto Golba, Sparkasse Trier, Schuhmacherei Castelnau, Luxtours Reisebüro Stefan Grundhöfer, Blumenpavillon Neis, Apotheke. Weitere Geschäfte sollen folgen. flo