| 11:14 Uhr

Kirche
Aktionstage in Trier: Alles dreht sich um den Heiligen Rock

Die Heilig-Rock-Tage bieten viel Musik: Die Wonderfrolleins spielen am Freitag um 19 Uhr im Kulturzelt.
Die Heilig-Rock-Tage bieten viel Musik: Die Wonderfrolleins spielen am Freitag um 19 Uhr im Kulturzelt. FOTO: Hans Krämer
Trier. Ein Kardinal, vier Bischöfe und drei Weihbischöfe feiern den Gottesdienst zur Eröffnung der Aktionstage, die bis zum 22. April dauern. Dabei kommt es auch zu einer Uraufführung und dem ersten Abendkonzert. Von Marcus Hormes
Marcus Hormes

Nach einjähriger Vorbereitung beginnen die 19. Heilig-Rock-Tage des Bistums Trier am heutigen Freitag. Beim Pontifikalamt um 17 Uhr im Dom trifft Gastgeber Bischof Stephan Ackermann auf seinen Vorgänger Kardinal Reinhard Marx sowie die aus dem Bistum Trier stammenden Bischöfe Helmut Dieser (Aachen) und Felix Genn (Münster). Außerdem wirken Bischof François Gnonhossau von Dassa-Zaumé im Benin und die drei Trierer Weihbischöfe mit.

Im Gottesdienst kommt es zur Uraufführung des Werks „Ein Mensch wie wir“ von Karl Ludwig Kreutz mit den Kirchenchören des Dekanates Konz-Saarburg und Peter Maas an der Chororgel. Anschließend folgt eine Prozession zur Heilig-Rock-Kapelle. Öffentlich ausgestellt wie zuletzt 2012 wird der Heilige Rock, der Fragmente der Tunika Jesu Christi enthalten soll, in diesem Jahr nicht.

Um 19 Uhr spielt die Band The Wonderfrolleins ein Konzert im Kulturzelt. Um 21 Uhr lautet das Motto beim Abendlob im Dom: „Die eigenen Wurzeln nicht vergessen“.

Höhepunkt am Samstag, 14. April, ist die bundesweite Eröffnung der Woche für das Leben. Den ökumenischen Gottesdienst um 11 Uhr im Dom zelebrieren Kardinal Reinhard Marx und Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm. Die Woche steht unter dem Motto „Kinderwunsch. Wunschkind. Unser Kind!“

Weiteres Programm am Samstag: Zum Begegnungstag treffen sich Menschen mit und ohne Behinderung aus Wohneinrichtungen und Pfarreien. Beim Jugendtag können die Teilnehmer aus zahlreichen Workshops wählen (13.30 Uhr, Infozelt am Hauptmarkt) und eine Jugendgottesdienst feiern (17 Uhr im Dom). Die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) geht bei ihrem Studientag im Kasino am Kornmarkt der Frage nach, ob und wie das Wirken von Karl Marx die Erwerbsarbeit auch von Frauen beeinflusst hat.

Die Heilig-Rock-Tage bieten bis Sonntag, 22. April, täglich ein umfangreiches geistliches und kulturelles Programm.

Weitere Informationen zum Programm finden Sie unter der Internetadresse www.heilig-rock-tage.de